Skip to main content

Uhrenbeweger kaufen: Wie sinnvoll sind Uhrendreher von Klarstein und Co.

Für viele Uhrenliebhaber stellt sich die Frage: Wann ist ein Uhrenbeweger sinnvoll? Wir wollen hier einen Blick auf diesen mechanischen Uhrendreher werfen und neben seinem Nutzen auch die besten Modelle vorstellen.

Wer sich bereits eine kleine Sammlung mechanischer Uhren zugelegt hat und gerne unterschiedliche Modelle trägt, kennt das Problem: Die Automatikuhr ist stehengeblieben, da die Gangreserve ausgelaufen ist. Ein Uhrenbeweger kann hier Abhilfe schaffen. Doch lohnt sich die Anschaffung? Und wo gibt es Uhrenbeweger günstig zu kaufen? Diese Fragen beantworten wir hier.

Sinn und Zweck von Uhrenbewegern ist die vorübergehende Aufbewahrung und Inganghaltung einer Automatikuhr.

Wenn du Uhren nur aufbewahren möchtst, sind vielleicht Uhrenboxen oder Uhrenvitrinen die ideale Alternative. Erfahre hierzu mehr in unserem Ratgeber zur Uhrenaufbewahrung.

Wofür man einen Uhrenbeweger benötigt

Uhrenbeweger sind vor allem bei Zusatzfunktionen von Automatikuhren äußerst sinnvoll, bei denen das Neustellen oft aufwendig und mit viel Zeitaufwand verbunden ist. Besonders bei Uhren mit Komplikationen wie der Mondphasenanzeige oder dem ewigen Kalender möchte man nur ungerne von Unterbrechungen betroffen sein. Der Uhrenbeweger kann dann die Gangreserve aufladen, auch wenn man die Uhr gerade nicht trägt. Ebenso sinnvoll ist der Uhrendreher, wenn man viele Automatikuhren besitzt und stets die Uhren wechseln möchte. Dann ist sichergestellt, dass auch jene Modelle die wenig getragen werden, stets Up-to-date sind. Ein weiterer Vorteil: Uhrenbeweger geben einen guten Schutz, wenn man sie in einer geschlossenen Variante kauft. Stilvoll präsentiert und wohlbehütet, da ist ein edler Uhrendreher eine äußerst effektvolle Angelegenheit.

Wann ist ein Uhrenbeweger sinnvoll?

In der folgenden Gegenüberstellung findest du einige Gründe, die für oder gegen einen Automatikuhren Beweger sprechen. Denn es kommt eigentlich immer auf die persönliche Situation an, ob ein Uhrenbeweger gekauft werden sollte.

Uhrenbeweger sinnvoll

Uhrenbeweger nicht sinnvoll

bei vielen Automatikuhren im Wechsel bei nur einer Uhr die ständig getragen wird
bei Uhren mit ewigem Kalender bei Quarzuhren
bei Uhren mit Mondphase bei Handaufzugsuhren

Völlig unnötig ist der Uhrenbeweger natürlich bei mechanischen Uhren mit Handaufzug, da diese durch die Bewegung nicht aufgeladen werden. Auch bei normalen Automatikuhren, die man stets trägt, ist ein Uhrenschwenker nicht unbedingt notwendig. Kurz an der Krone gedreht und die Zeit neu eingestellt, und schon ist die Uhr wieder einsatzbereit.

Hinweis: Dass eine mechanische Uhr stets laufen muss, um nicht kaputt zu gehen ist nur ein Mythos. Wie beim Menschen, tut auch der Mechanik der Uhr mal eine kleine Pause gut.

Gute Uhrenbeweger günstig von bekannten Herstellern

Wer viele Automatikuhren besitzt, wird sich einen Uhrenbewerger kaufen wollen. Deshalb haben wir hier einige Modelle der bekanntesten Hersteller zusammengestellt. So erhalten die wertvollsten Schmuckstücke der eigene Uhrensammlung ihre verdienten „Streicheleinheiten“.

Klarstein Uhrenbeweger

Boxy Uhrenbeweger

Modalo Uhrenbeweger

Raoul U.Braun Uhrenbeweger

Uhrenbeweger aus Holz

Besonders schön sind die Watch Winder Smith Uhrenbeweger aus Bambusholz und Metall, die es in Varianten für 2 Uhren und 4 Uhren gibt. Diese edlen Uhrenbeweger besitzen einen sehr leisen Motor, der aus antimagnetischem Material gefertigt wurde, um die mechanischen Uhren zu schützen.

Du besitzt noch keine Automatikuhr? Dann sieh dir gleich die besten mechanischen Uhren unter 1000 Euro an. Vielleicht lohnt es sich, dabei auch noch einen Uhrenbeweger mit auf die Einkaufsliste zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.