Skip to main content

Die besten Uhren von Citizen: Eco Drive Solar-Funkuhren aus der Promaster Kollektion

Die Uhren von Citizen zeichnet sich besonders durch innovative Entwicklungen und neue Antriebstechniken aus. Wir haben für euch die besten Uhrenmodelle von Citizen zusammengestellt.

Citizen Watch ist einer der größten Uhrenhersteller weltweit und vor allem durch auffälliges Design und innovative Solaruhren bekannt. Besonders beliebt sind die Eco-Drive Solar-Funkuhren von Citizen, bei denen sich die Uhrzeit stets automatisch einstellt und nie eine Batterie gewechselt werden muss.

Die wichtigsten Fakten über die Uhrenmarke Citizen

Gründung: 1918
Standort: Nishitōkyō, Präfektur Tokio, Japan
Ursprünglicher Name: Shōkōsha Tokei Kenkyūsho
Preisklasse: Mittleres Preisegment
Bekannte Modelle: Citizen Promaster, Citizen Eco-Drive

Die beliebtesten Uhren von Citizen

Die Kollektion von Citizen ist sehr umfangreich, aber besonders die Promaster Reihe, die sich in Land, Sea und Sky unterteilt, hat sich als eines der Standbeine der japanischen Uhrenmarke herauskristallisiert.

Citizen Promaster

Besonders beliebte Uhren der Citizen Promaster Serie sind die Modelle Skyhawk und Nighthawk.

Citizen Eco-Drive

Die Citizen Eco-Drive Uhren erhalten werden über Solarzelle, Bewegung oder Wärme angetrieben und ersparen ihren Besitzern auf diese Weise den Batteriewechsel.

Citizen Eco-Drive Titanium

Citizen Chronograph

Citizen Dresswatch

Funktionsweise der Citizen Eco-Drive Solar-Funkuhren

Die meisten Uhren funktionieren mit einem Funk Solar Chronographen. Diese Uhr benötigt keine Batterie, sondern läuft über einen Akku. Der Akku dieser Citizen Uhren verfügt über eine Dunkelgangreserve, was bedeutet, dass Sie die Uhren über viele Monate an einem dunklen Ort lagern können und sie dann noch funktioniert. Im Vergleich zu einer anderen Stahluhr, ist sie verhältnismäßig leicht. Aßerdem verfügen Citizen Uhren über einen Rechenschieber, den Sie nutzen können, muss man aber nicht. Sie ist mit der Funkzeit immer identisch. Citizen Uhren haben zwar Ihren Preis, aber wenn Sie Qualität haben möchten, sind Sie mit den verschieden Modellen genau richtig beraten. Mit den Uhren erhalten Sie Qualität der höchsten Kunst.

Hinweise zum Gebrauch von Citizen Eco-Drive Uhren

Zum Erhalt der Uhren, sollten Sie diese nicht in der Sauna oder im Solarium tragen. Durch das Kondenswasser könnte Wasser in das Uhreninnere gelangen und sie fängt an zu rosten. Auch nachts und beim Sport empfiehlt sich das Tragen der Citizen Uhr nicht. Vermieden werden sollten zu extreme Temparaturunterschiede zum Schutz der Uhren. Sie sollten die Citizen Uhren nicht öffnen, da sie über ein sehr komplexes Uhrenwerk verfügt.

Bei Verschleiß oder Defekt der Uhren, überprüft dies nur ein ortansässiger Fachhändler, ansonsten schicken Sie die Uhr in einem Postpaket an die Zentrale in Hamburg. Die Reparaturzeit beträgt ca. 10 Tage.

Was die Uhren von Citizen auszeichnet

Citizen Watch mit Hauptsitz in Tokyo in Japan ist der größte Uhren- und Uhrwerkhersteller der Welt. Das Unternehmen konzentriert sich in seinen Produkten auf die Entwicklung von hochwertigen Technologien im Bereich des Tauchsports und in immer neuen und verbesserten umweltfreundlichen Energiemöglichkeiten, wie dem Eco Drive oder dem Eco-Drive Duo, welcher 1998 der erste Hybridantrieb in einer Uhr ist. Der Anspruch Ästhetik und Ökologie einem breiten Publikum zugängig zu machen gehört zu den Grundsätzen des Unternehmens. Auch im Bereich der Taucheruhren strebt Citizen nach bedürfnisdefinierten Neuerungen, so erscheint 1985 mit der Promaster Aqualand die erste Taucheruhr mit elektronischem Tiefenmesser. Citizen sponsert weltweit Sportevents wie das Tennisturnier US Open.

Geschichte von Citizen

1924 kam die erste Citizen Watch auf den Markt. Allerdings noch als ein Produkt des Vorläuferunternehmens Shokosha. 1930 wird das Unternehmen in Citizen Holding umbenannt. Der Name spiegelt die Unternehmensphilosophie wieder, welche durch den damaligen Bürgermeister Tokyos stammt, Produkte für den Bürger (übersetzt ins Englische Wort citizen) herzustellen. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges beginnt das Unternehmen verstärkt zu exportieren und sichert sich bald eine Vormachtsstellung in der Welt. 1854 bringt Citizen den ersten Solarantrieb auf den Markt und entwickelt ökologische Antriebstechniken weiter, um 1995 mit der EcoDrive Technologie eine Neuerung zu präsentieren, welche die heutigen Citizen Uhren prägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.