Skip to main content

Die besten Seiko Uhren: Innovative Technik vereint mit bewegter Geschichte

Seiko ist ein traditionsreicher japanischer Uhrenhersteller, der bei Uhrenfans weltweit größte Beliebtheit besitzt. Legendäre Seiko Uhren finden sich nicht nur in James Bond Filmen, sondern auch im Weltraum.

Seit über einem Jahrhundert gehört Seiko zur Speerspitze der Uhrenindustrie und hat bedeutende Technologien entwickelt, die bis heute Bestand haben. Wegen der hohen Qualität der Seiko Uhren hat das Unternehmen besonders bei Kennern einen ausgezeichneten Ruf. Wir stellen dir hier nicht nur die besten Modelle aus der aktuellen Kollektion vor, sondern auch legendäre Seiko Uhren aus der lange Geschichte des japanischen Manufaktur. Mehr erfahren

Die besten Seiko Uhren

Die Kollektion von Seiko ist so umfangreich, dass es schwer fällt, eine komplette Übersicht zu erlangen. Wir präsentieren dir hier deshalb die besten Modelle aus dem aktuellen Seiko Uhren Angebot.

Seiko Chronograph

Seiko Kinetic

-43% Seiko Herren-Armbanduhr
-43% Seiko Herren-Armbanduhr

Seiko Automatic

Seiko 5

Seiko Proxpex

Seiko Presage

Seiko Sportura

Seiko Astron

Über Seiko

Gründung:1881
Sitz:Tokio, Japan
Gründer:Kintarō Hattori

Seiko ist ein japanischer Uhrenhersteller, der großen Wert auf die technische Weiterentwicklung seiner Uhren legt. Deshalb werden die Seiko Uhrwerke, genau wie alle sonstigen Bestandteile der Uhren, selbstständig entwickelt und produziert. Zudem haben viele Seiko Uhren mittlerweile einen legendären Status bei Uhrenfans.

Die Geschichte des Unternehmens

Mit nur 18 Jahren eröffnete Kintaro Hattori 1877 in Tokios Stadtteil Ginza ein Geschäft, in dem er Uhren reparierte und verkaufte. Die offizielle Firmengründung folgte im Jahr 1881, das auch als offizielle Geburtsstunde von Seiko gilt. Bereits ein Jahrzehnt später erweiterte Hattori sein Geschäft und eröffnete mit „Seikosha“ eine eigene Fabrik, in der zunächst Wanduhren produziert wurden. Im Jahr 1895 erstreckte sich die Produktion auch auf Taschenuhren, ab 1899 stelle das Unternehmen Wecker her und im Jahr 1913 begann schließlich die Fertigung von Armbanduhren. Die erste Armbanduhr die offiziell den Namen Seiko trug, wurde im Dezember 1923 auf den Markt gebracht

Einen Rückschlag musste der Gründer im gleichen Jahr hinnehmen, als ein großes Erdbeben die Fabrik und die Zentrale in Ginza vollständig zerstörte. Davon ließ sich Hattori jedoch nicht aufhalten und investierte alle zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel in den Neuaufbau. Besonders Bemerkenswert hierbei war, dass auch jedem der 1500 Kunden, deren Uhren sich zu jenem Zeitpunkt zwecks Wartung in der Fabrik befunden hatten, der entstandene Schaden vollkommen ersetzt wurde. Diese Geste brachte dem Unternehmen große Sympathien und sehr loyale Kunden. 1943 verstarb Kintaro Hattori mit 75 Jahren.

Das Unternehmen wurde erfolgreich weitergeführt und war ab dem Jahr 1949 an der Börse in Tokio gelistet. Die Folgejahre, in denen Seiko immer neue technische Errungenschaften präsentierte, prägten verschiedene Umstrukturierungen und Firmenfusionen. Seit dem Jahr 2001 fungieren alle Tochterfirmen von Seiko unter dem Dach der Seiko Watch Corporation, einer Holdinggesellschaft, unter der die verschiedenen Sparten von Seiko zusammengefasst sind.

Seikos Innovationen im Bereich der Antriebstechniken

Seiko gehört zu jenen Herstellern, denen die Uhrenwelt viele großartige Innovationen zu verdanken hat. Dem Unternehmen gelingt es bis Heute, die Grenzen des technisch Machbaren kontinuierlich auszuweiten.

  • Mechanik: Nachdem sich Seiko lange Zeit auf die Produktion mechanischer Handaufzugsuhren konzentrierte, stellte das Unternehmen im Jahr 1955 seine erste automatische Armbanduhr vor, die sich durch natürliche Armbewegungen aufzog.
  • Quarz: 1969 präsentierte das Unternehmen die Seiko Astron, die erste Armbanduhr der Welt, die von einem Quarzwerk angetrieben wurde. Diesem Modell folgte vier Jahre später die erste Uhr mit einer sechsstelligen Digitalanzeige.
  • Kinetic: Im Jahr 1988 stellte Seiko erneut eine Weltneuheit vor: Eine Kombination aus Quarz- und Automatikuhr. Dieses Modell erzeugt mittels eines Rotors elektrische Energie, die das Quarzwerk antreibt. Eingesetzt wird diese Technologie heute in der Seiko Kinetic.
  • Spring Drive: Mit der Seiko Spring Drive Technologie wurde 1999 eine der wichtigsten Erfindungen von Seiko der Welt präsentiert. Es handelt sich hierbei um eine federgetriebene mechanische Uhr mit Quarzgenauigkeit.
  • Solar: Auch im Bereich der Solarantriebe ist Seiko federführend. Ein Höhepunkt der Entwicklung stellt die weltweit erste GPS Solaruhr dar. Sie wurde 2012 präsentiert und trägt den Namen Seiko Astron GPS Solar.

Bekannte Seiko Modelle und ihre Träger

Seiko hat sich in seiner langen Unternehmensgeschichte nicht nur durch großartige Innovationen einen hervorragenden Ruf erarbeitet, sondern auch viele Uhren, die spannende Geschichten zu erzählen haben. Einige dieser legendären Seiko Modelle wollen wir dir hier näher vorstellen.

Seiko Uhren im Weltraum

In diese Erfolgsgeschichte reihte sich die Pogue Seiko ein, die mit ihrem gelben Ziffernblatt sofort ins Auge sticht. Dieser Chronograph mit Automatikwerk erhielt seinen Namen durch William R. Pogue, der diese Uhr vom 16. November 1973 bis zum 8. Februar 1974 anlässlich der Skylab 4-Mission im Weltraum trug. Gleichzeitig war dieses Modell dadurch der erste Chronograph mit Automatikwerk, der einen Weltraumflug absolvierte.

Die Seiko 6139 mit orangenem Ziffernblatt erhielt durch William R. Pogue große Bekanntheit, der die Uhr 1973 bei einer Weltraum-Mission trug.

Seiko Uhren mit legendären Gadgets

Seiko war 1982 der erste Hersteller, der eine TV-Uhr auf den Markt brachte. Mit diesem Modell (als Seiko TV-Watch bezeichnet) konnte man nicht nur an jedem beliebigen Ort Fernsehen, sondern dank des UKW-Empfanges und der eingebauten Kopfhörerbuchse auch Radio hören. 1984 würde dieses Gerät im Guinness Buch der Rekorde als „kleinstes Fernsehgerät der Welt“ ausgezeichnet.

James Bond nutzt die Seiko TV Watch im offiziellen Auftrag seiner Majestät. Sehr offensichtlich hat Q hier etwas an der eigentlich eher bescheidenen Bildqualität des Geräts geschraubt.

1983 stellte die Firma das Modell Voice Note vor, eine Digitaluhr, die über einen Stimmenrekorder verfügte. Eine „M516 Voice Note“ hatte ihren großen Auftritt im Film „Ghostbusters“ und wurde dadurch zum Verkaufsschlager und einem beliebten Sammelobjekt.

Seiko Uhren von James Bond

Seiko war offizieller Ausstatter mehrerer James Bond Filme mit Roger Moore in der Hauptrolle. Ein Highlight stellte vor allem die Seiko DXA001/002 dar, da man mit dieser Uhr fernsehen konnte.

  • Der Spion, der mich liebte“ (1977): Seiko 0674 LC
  • Moonraker – Streng geheim“ (1979): Seiko M354
  • In tödlicher Mission“ (1981): Seiko H357‑5040, Seiko Professional Diver’s 600m
  • Octopussy“ (1983): Seiko G757, Seiko TV-Watch DXA001/002
  • Im Angesicht des Todes“ (1985): Seiko SPW001, Seiko SPR007, Seiko SPD094

Zudem trug Moore in „Leben und sterben lassen“ (1973) eine Pulsar P2 2900 LED Uhr. Damals noch eine Hamilton Marke, ist Pulsar heute eine Seiko-Tochtergesellschaft. Die vollständige Liste aller Bond Uhren findest du in unserer James Bond Uhren Liste.

Seiko Uhren in Hollywood Filmen

Neben den James Bond Uhren, gibt es noch viele weitere Seiko Uhren mit legendären Auftritten in bekannten Hollywood Filmen. Hier eine kleine Auswahl, die in keiner Liste der ikonischsten Filmuhren fehlen sollte:

  • Apocalypse Now“ (1979): Seiko 6105
  • Aliens“ (1986): Seiko Giugiaro 7A28-7000
  • Predator“ (1987): Seiko H558

Seiko im Spitzensport und Sponsoring

Seit den Olympischen Spielen 1964 in Tokyo ist Seiko offizieller Zeitmesser bei vielen internationalen Wettbewerben. Unter anderem unterstützte das japanische Unternehmen sechs Olympische Spiele, vier Fußballweltmeisterschaften und zwölf Leichtathletik-Weltmeisterschaften mit seiner Expertise in der Zeitnehmung. Zudem hat Seiko aktuell eine Partnerschaft mit dem serbischen Tennisprofi Novak Djokovic, der bei vielen Anlässen eine Astron GPS Solar trägt.

Grand Seiko Luxusuhren

Seiko versuchte zudem, unter dem Markennamen Grand Seiko in den Bereich der hochpreisigen Luxusuhren vorzudringen. Zwischen 1960 und 1974 wurden hochwertige mechanische Uhren produziert. Jedoch gab Seiko diese Sparte zeitweise auf, nachdem die Quarzuhr den Markt eroberte. Eine Entwicklung, die Seiko selbst mitverursacht hatte. 1991 wurde eine neue Generation mechanischer Grand Seiko Uhren vorgestellt. In Deutschland ist die Luxusmarke seit 2010 wieder erhältlich.

Grand Seiko sbgc005 Spring Drive Chronograph GMT New
  • Datum bei 6: 00, Gangreserve bei 7: 00,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.