Skip to main content
khs uhren

Die besten KHS Uhren: Deutsche Einsatz- und Militäruhren für höchste Ansprüche

KHS ist ein deutscher Hersteller von taktischen Einsatz- und Militäruhren. Wir zeigen dir hier die besten KHS Uhren aus der aktuellen Kollektion, in der sich vor allem die KHS Reaper größter Beliebtheit erfreut.

Beim Blick auf KHS Uhren wird schnell klar, dass es sich hier um Einsatzuhren handelt, von denen besondere Zuverlässigkeit und Präzision erwartet werden kann. Deshalb werden KHS Tactical Watches auch von militärischen und polizeilichen Spezialkräften genutzt, die höchste Anforderungen an ihr Material stellen.

Die besten KHS Uhren

Um für extreme Bedingungen gerüstet zu sein, kommen in den KHS Uhren Schweizer Uhrwerke und hochwertige Materialen wie Karbon und Titan zum Einsatz. Damit sind die Uhren äußerst Unempfindlichkeit gegen Erschütterungen, Schwankungen der Temperatur, sowie Staub und Wasser.

KHS Enforcer

Die KHS Enforcer Uhren verfügen über eine drehbare Keramiklünette, ein kratzfestes Saphirglas und H3-Beleuchtung mit dem Farbschema „Red Ocean“. Die Militäruhren sind zudem 20 bar wasserdicht.

Anzeige

KHS Inceptor

Die KHS Inceptor erfüllt die bewährte U.S. Army-Spezifikation MIL-W-46374F für Spezialeinheiten, die auch auch als „GI Basic Field Watch“ bekannt ist. Sie ist 10 Bar wasserdicht und besitzt ein gehärtetes Mineralglas.

KHS Typhoon

Die KHS Typhoon ist eine Taucheruhr der Extraklasse. Dank Chirurgenstahl und kratzfestem Saphirglas ist die Uhr bis zu 30 Bar (300 Meter) wasserdicht. Tiefseetaucher begeistern vor allem das Heliumventil und modernste C1 Leuchtmasse, die selbst in absoluter Finsternis ablesbar ist.

KHS Sentinel

Die KHS Sentinel ist eine ultraleichte und extrem robuste Einsatzuhr, die in zwei Version erhältlich ist. Als Analoguhr verfügt sie über eine Datums- und Stoppuhrfunktion, als Digitaluhr zusätzlich über eine Digital-Kompass-Funktion.

KHS Reaper

Die KHS Reaper ist ein preisgünstige Einsatzuhr und das beliebteste Modell von KHS. Sie ist 10 Bar wasserdicht, besitzt ein gehärtetes Mineralglas und das H3-Beleuchtungsschema „Red Halo“.

KHS Landleader

Die KHS Landleader sind robuste und richtig große Einsatzuhren aus massivem Edelstahl mit gehärtetem Mineralglas. Die Uhren besitzen eine leuchtstarke C1-Beleuchtung und sind 10 Bar wasserdicht.

KHS Airleader

Die KHS Airleader sind Fliegeruhren, die dank großem Fliegerziffernblatt und lang anhaltender C1-Beleuchtung hohe Ablesbarkeit gewährleisten. Sie verfügen über ein gehärtetes Mineralglas und sind 10 Bar wasserdicht.

KHS Shooter

Die KHS Shooter Uhren sind dank Karbon-Gehäuse und kratzfestem Saphirglas extrem leicht und robust. Die Militäruhren sind in den H3-Farbsystemen „HiCon“, „Field“ und „Operation Timer“ verfügbar und 20 Bar wasserdicht.

KHS Platoon

Die KHS Platoon ist eine taktische Einsatzuhr mit gehärtetem Mineralglas, dem H3-Farbschema „Ocean“ und 5 Bar Wasserdichtheit. Neben Modellen mit Chronographenfunktion ist die Platoon auch mit ETA-Automatikuhrwerk verfügbar.

Anzeige

KHS Dark Commander

Die KHS Dark Commander ist das Topmodell von KHS und für härteste Einsatzbedingungen in allen Elementen konzipiert. Ein kratzfestes Saphirglas und 20 Bar Wasserdichtigkeit zeichnen die robusten Uhren in dieser Serie aus.

KHS Dark Commander Titan Pro
  • Ultraleichtes Titangehäuse (antiallergisch) mit linksdrehender Titanlünette.
  • Entspricht in allen Anforderungen der U.S.-Army-Spezifikation MIL-W-46374F für Spezialeinheiten.

KHS XTAC Einsatzuhren

Die XTAC Modelle, die in vielen KHS Kollektionen als Topmodelle zur Verfügung stehen, zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass alle sichtbaren Oberflächen vollkommen in schwarz gehalten sind. Dank dieser monochromen Farbgebung werden Reflektionen und auffällige Farben vermieden und durch diese Tarnwirkung ein taktischer Vorteil erreicht.

khs h3 farbschemas
Die unterschiedlichen Farbschemas der KHS Uhren mit H3 Beleuchtung.
Bild: KHS Tactical Watches

Das schwarze Edelstahlgehäuse weist eine IP-Beschichtung (Ion Plating) auf. Dabei handelt es sich um ein PVD-Verfahren, welches dafür eingesetzt wird höherwertige Metallschichten auf anderem Metall zu fixieren. Diese Form der Oberflächenbeschichtung zeichnet sich durch eine verbesserte Kratzfestigkeit sowie eine edlere Optik aus.

Unsere KHS Uhren Empfehlungen

An dieser Stelle möchten wir dir drei Uhren von KHS näher vorstellen, die zu den beliebtesten Modellen des Herstellers gehören. Vor allem die KHS Reaper ist unsere Empfehlung, wenn man eine funktionale Einsatzuhr erwerben möchte.

KHS Reaper mit Natoband

Die KHS Reaper liefert alles, was zu einer echten Einsatzuhr gehört: Ein textiles Armband, welches mit einer Dornschließe ausgestattet wurde, ein Gehäuse aus Kunststoff und ein schwarzes Zifferblatt, welches unter Mineralglas eingeschlossen ist. Das Gehäuse wurde zum Teil aus carbonfaserverstärktem Polycarbonat gefertigt und mit einem Edelstahlboden ausgestattet. Zudem befindet sich am Gehäuse eine Lünette, welche nach links drehbar ist. Die wasserdichten Eigenschaften wurden bis zu einem Druck von 10 bar getestet. Die Uhr wurde mit einem Natoband aus Nylon versehen. Das 3-Zeiger-Quarzwerk wird in der Schweiz gefertigt. Zudem weist die Uhr, deren Bezeichnung übersetzt so viel wie „Sensenmann“ bedeutet, eine Energiesparfunktion, sowie eine Schockresistenz von NIHS 91-10 auf.

Es handelt sich um ein preisgünstiges Einsteigermodell, welches zugleich robust und dennoch sehr leicht ist. Damit bietet die Reaper von KHS einen angenehmen Tragekomfort, welcher sich auf 60 Gramm beziffern lässt. Das H3-Beleuchtungsschema trägt die Bezeichnung „Red Halo“ und definiert sich über einen roten Beleuchtungsring, welcher sich in einzelne Segmente unterteilt. Abgerundet werden die Funktionen der Uhr durch die Kalenderfunktion, welche direkt auf dem Zifferblatt dargestellt wird. Passend zum Beleuchtungsschema, wurde auch der Sekundenzeiger in auffallendem Rot gestaltet. Der Sekundenstopp ist möglich, sobald die Krone gezogen wurde. Dabei lässt sich auch der Stromverbrauch um bis zu 70 Prozent reduzieren.

KHS Shooter MKII Field mit Natoband

Die KHS Shooter lässt sich am besten mit folgenden Attributen beschreiben: ultraleicht und dennoch sehr robust. Das Gehäusematerial definiert eine Kombination aus Carbonfaser und Polycarbonat. Damit sich die Lünette für den Träger als griffig gestaltet, wurde diese mit einem Pineapple-Pattern ausgestattet. Und auch die Härte sowie die Widerstandskraft des Glases wurden optimiert. Das betrifft auch die Stricheinteilung der Skala für den Countdown.

Die Shooter weist Saphirglas auf und gestaltet sich damit als hochwertiger im Vergleich zu ihren Vorgängern. Die verschraubte Krone befindet sich auf der 9-Uhr-Position. Zudem ist die Uhr staub- und wasserfest. Der Hersteller beziffert die Angaben auf: bis zu 20 Bar beziehungsweise bis zu 200 Meter Tiefe. Das H3- Beleuchtungssystem ermöglicht 16 Trigalights. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Shooter mit den weiteren H3-Farbsystemen zu bestellen: HiCon, Field und Operation Timer.

KHS Inceptor Black Steel mit Natoband

Die KHS Inceptor orientiert sich an der bewährten Army-Spezifikation MIL-W-46374F, welche für Spezialeinheiten genutzt wird. Das Produkt ist auch unter der Bezeichnung GI Basic Field Watch bekannt und wird gerne an US-amerikanische Soldaten ausgeben, um deren Ausrüstung optimal zu komplettieren. Die Uhr wurde mit einer leistungsstarken C1-Leuchtmasse versehen, welche nicht nur das Zifferblatt sondern auch die Zeiger bei Nacht zuverlässig illuminiert. Die neue KHS Inceptor wurde mit dem Adler-Logo des Herstellers versehen. Dabei handelt es sich um die erste Uhr von KHS, welche das Logo darstellt und damit für einen Wiedererkennungswert sorgt.

Das Edelstahlgehäuse weist eine schwarze IP-Beschichtung auf, das eine verbesserte Kratzfestigkeit verfügt. Das verwendete Mineralglas wurde gehärtet und weist damit ebenfalls kratzfeste Eigenschaften auf. Zudem ist die Uhr bis 10 Bar Druck beziehungsweise 100 Meter Tiefe wasserdicht. Das schwarze Ziffernblatt wurde mit arabischen Ziffern ausgestattet und verfügt über ein Datumfenster. Dank rotem Sekundenzeiger können sekundengenaue und taktische Einsätze abgestimmt werden. Der Sekundenstopp lässt sich über die gezogene Krone festlegen. Die Datumschnellschaltung sorgt für eine einfache Handhabung. Mit der gezogenen Krone lässt sich die Energieeinsparfunktion einstellen, womit der Verbrauch auf ein Minimum reduziert werden kann. Die Inceptor kann bei einer Betriebstemperatur von 0-50 Grad Celsius eingesetzt werden und besticht durch eine Magnetfeldabstimmung sowie einer Schockresistenz (NIHS 91-10).

Über KHS Tactical Watches

Gründung: 2009
Sitz: Mülheim / Ruhr, Deutschland
Gründer: Karl Heinz Schmolke

Das Akronym KHS steht für „Karl Heinz Schmolke“, der die Firma 2009 in Deutschland gegründet hat. Der Ursprung des Unternehmens findet sich in der Weiterentwicklung der Traser-Einsatzuhr „Navigator P6500“ zur „KHS Navigator MKII“. Inzwischen steht die Abkürzung KHS für Zuverlässigkeit und Funktionalität und das aus mehreren Gründen.

Uhren für Spezialeinheiten und das Militär

Diese Uhren wurden ursprünglich für die Spezialeinheiten des Militärs und des Innenministeriums entwickelt. Deswegen legte das Unternehmen größten Wert auf die Robustheit der Uhren und deren Zuverlässigkeit, selbst unter schwierigsten Bedingungen.

Zu diesem Zweck benutzten sie Schweizer Uhrwerke, die für ihre Präzision auch unter widrigsten Bedingungen bekannt sind. Aus demselben Grund verwendet KHS vor allem gehärtetes Mineralglas, um das Uhrwerk vor Feuchtigkeit, Staub und anderen Witterungseinflüssen schützt. Ein Karbonkunststoffgehäuse oder ein Gehäuse aus Titan schützt das Schweizer Uhrwerk von der anderen Seite. Damit ihr Träger auch in der Nacht sehen kann, wie spät es ist, wird jeder Chronograph mit H3-Gaslichtlampen Trigalights© ausgestattet. Diese ermöglichen das Ablesen der Anzeigen selbst bei absoluter Dunkelheit und lassen sich wegen ihrer hohen Lichtstärke sogar als Taschenlampe benutzen.

Es besteht eine Kooperation zwischen KHS und der französischen Fremdenlegion, die zu einem Reaper Sondermodell führte, die das Logo der Fremdenlegion auf dem Zifferblatt trägt.

Die KHS Uhren sind vor allem für Soldaten und Mitarbeiter von polizeilichen Spezialeinheiten konzipiert. Neben Polizisten und Feuerwehrleuten, werden die Uhren jedoch auch von Sanitätern oder Ärzten verwendet, die ihre Arbeit in Krisenregionen vollbringen und deshalb großen Wert auf zuverlässiges Material legen.

Taktische Uhren von KHS für den privaten Einsatz

Neben den offiziellen Einsatzuhren entwickelt KHS auch Modelle für gewöhnliche Nutzer, die aber genauso robust und zuverlässig wie Spezialmodelle sind. Dabei steht eine große Auswahl zur Verfügung, weil neben elektronischen Quarzuhren auch Einsatzuhren mit mechanischen Uhrwerken angeboten werden.

Anzeige
Durch eine spezielle Energieeinsparungs-Funktion in den KHS Uhren, die eine Reduktion des Stromverbrauchs um ca. 70 Prozent bewirkt, kann die Laufleistung der eingesetzten Batterie erheblich verlängert werden.

Typisch für elektronische Uhren sind Funktionen wie der Countdown-Alarm und die Stoppuhr-Funktion, die vor allem von Extremsportlern und Tauchern genutzt werden. Doch auch gewöhnliche Infos wie das Datum, die Uhrzeit und den Monat- sowie Wochentag werden dem Träger angezeigt. Genau wie bei Spezialuhren sind diese Anzeigen auch nachts sichtbar. Dies ändert sich selbst dann nicht, wenn der Nutzer ein Modell mit mechanischem Uhrwerk oder auch eine Quarzuhr wählt. Denn diese Modelle sind mit Dreizeigersystem ausgestattet und verfügen darüber hinaus ebenfalls über eine Datumsanzeige. Ganz gleich welche KHS Einsatzuhr man wählt, dank der soliden Verarbeitung und der verwendeten Schweizer Quarzuhrwerke steht dem nächsten Abenteuer nichts im Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.