Skip to main content
hamilton khaki uhr

Die besten Hamilton Uhren: Ein Hauch von Hollywood am Handgelenk

Hamilton ist eine amerikanischer Hersteller hochwertiger Armbanduhren. Das Unternehmen besitzt eine lange Tradition und wird von Uhrenfans hoch geschätzt. Einzelne Hamilton Uhren haben es zu sogar zu Weltruhm geschafft.

Hamilton ist eine bekannte und beliebte Uhrenmarke, die ursprünglich Militäruhren für die amerikanische Streitkräfte entwickelte. Nachdem bereits 1932 die erste Hamilton Uhr in einem Kinofilm zu sehen war, indentifiziert sich das Unternehmen heute stark mit dem Medium Film und mit Hollywood. Mehr erfahren

Die besten Hamilton Uhren

Wir haben hier eine Liste der besten Modelle aus der Hamilton Uhren Kollektionen zusammengestellt. Vor allem die Hamilton Jazzmaster und die Hamilton Khaki sind heute absolute Bestseller.

Hamilton Jazzmaster

Die Hamilton Jazzmaster Uhren sind der Inbegriff für zeitgemäße und elegante Uhren. Die Kollektion basiert auf Modellen aus Hamiltons lange Geschichte und Tradition. Je nach Modell bietet Hamilton die Jazzmaster mit automatischen Uhrwerken von ETA an, die dank Saphirglasboden betrachtet werden können. In der Jazzmaster Kollektion befinden sich aber auch elegante und günstige Quarzuhren. Diese können von Damen und Herren gleichermaßen getragen werden.

Hamilton Khaki Field

Die Hamilton Khaki Field Uhren sind Hommagen an jene Modelle, die das Unternehmen für das US-Militär in beiden Weltkriegen produzierte. Auch heute besitzen die robusten Uhren noch jene Merkmale, die sie in den turbulenten Anfangsjahren des letzten Jahrhunderts so unverzichtbar für die Streitkräfte machten: Klare Ablesbarkeit dank Leichtmasse auf Indizes und Zeigern sowie eine Wasserdichtigkeit von bis zu 100 Metern. Die weißen Nähte auf den braunen Lederarmbändern komplettieren den militärischen Look.

Hamilton Khaki Aviation

In der Khaki Aviation Kollektion findet man die Fliegeruhren von Hamilton. Auch diese Modelle sind sehr an die historischen Weltkriegsuhren angelehnt. Im Jahr 2018 erschien das Sondermodell Khaki X-Wind Auto Limited Edition zum 100-jährigen Bestehen der Hamilton Pilotenuhren. Die erste Hamilton Khaki Aviation erblickte also 1918 das Licht der Welt. Auch bei diesen Fliegeruhren gilt, was bereits für die Khaki Field Modelle galt: Gute Ablesbarkeit und hohe Zuverlässigkeit. Denn gerade bei Piloten müssen Chronographen eine ausgezeichnete Genauigkeit gewährleisten.

Hamilton Ventura

Wenn du auf der Suche nach einer ikonischen Uhr bist, ist die Hamilton Ventura genau das richtige für dich. Das gewagte und unkonventionelle Design war bahnbrechend bei ihrer Präsentation im Jahr 1957. Die Hamilton Ventura war die erste elektrische Uhr der Welt ging als die Elvis-Uhr in die Geschichte ein. Auch heute besitzt die Vintage-Uhr noch einen ganz besonderen Charme. Natürlich werden aktuelle Ventura Uhren mit modernen Automatik- oder Quarzwerken ausgestattet.

Hamilton Chronographen

Die Hamilton Chronographen finden sich in allen Kollektionen wieder. So gibt es sowohl den eleganten Jazzmaster Chronograph, als auch Khaki Uhren mit Stoppfunktion. Auch hier kann zwischen Modellen mit Quarzuhrwerk und Hamilton Automatikuhren unterschieden werden. Ein Blick auf den Preis ist hier oft ein gutes Indiz, welches Uhrwerk sich in der Uhr befindet.

Anzeige

Hamilton Damenuhren

Die Hamilton Damenuhren sind wirklich elegant und sehr stilvoll. Damit sind sie eine tolle Alternative zu den austauschbaren Trendmarken wie Daniel Wellington, MVMT und Oozoo. Also für Damen, die nicht nur aktuellen Uhrentrends hinterherlaufen, sondern auch auf Historie und Qualität einer Uhr wert legen.

Über Hamilton Watch Company

Gründung: 1893 in Lancaster, USA
Sitz: Biel, Schweiz
Zugehörigkeit: Swatch Group

Hamilton ist ein ursprünglich amerikanischer Uhrenproduzent, der auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Mit der Übernahme durch Swatch konnte das Unternehmen seine technischen Errungenschaften mit Schweizer Präzision kombinieren. Dabei gelingt es Hamilton bis heute, die eigene Tradition zu bewahren.

Die Geschichte von Hamilton

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens beginnt 1893. In diesem Jahr wurde die Firma Hamilton Watch Company in Lancaster im US-Bundesstaat Pennsylvania gegründet. Es fertigte für die Zeit übliche Taschenuhren, bevor das Sortiment um Armbanduhren erweitert wurde. In den Fokus der Öffentlichkeit rückte Hamilton durch die Entwicklung von Militäruhren, mit denen amerikanische Streitkräfte ausgerüstet wurden. Dieser Fakt führte dazu, dass das Unternehmen schnell zum bedeutendsten Hersteller von Chronometern innerhalb der Vereinigten Staaten aufstieg.

Innovationen in der Uhrentechnik

Nach dem 2. Weltkrieg setzte sich das Bestreben nach neuen Entwicklungen fort. Hamilton kooperierte deshalb ab 1955 mit der deutschen Firma „Vereinigte Uhrenfabriken Ersingen“, die führend auf dem Gebiet elektronischer Uhren war. Aus dieser Kooperation resultierte eine Weltneuheit, die „Electric“, welche am 3. Januar 1957 auf den Markt kam. Bei dieser Hamilton Uhr handelte es sich um die weltweit erste Uhr, in der ein elektrisch betriebenes Werk mit Unruh zum Einsatz kam. Obwohl dessen Erfinder der Leiter des deutschen Unternehmens war, konnte sich Hamilton das Patent durch Überschreibung sichern.

Auf dem Gebiet der elektronischen Armbanduhren zeigte der innovative Hersteller im Jahr 1970 bereits die nächste Premiere. Die „Pulsar“ war die erste Quarzuhr, die über eine LED-Anzeige verfügte. Diese Präsentation war die Geburtsstunde der Digitaluhr und der Uhrenmarke Pulsar. Trotz dieser Erfolge musste die Uhrenproduktion 1972 eingestellt werden. Pulsar wurde schließlich an Seiko verkauft.

Hamilton Uhren heute „Swiss Made“

Heute gehört die Marke zur Swatch Group, die die Tradition von Hamilton wieder aufleben lässt. Diese Übernahme brachte für das Unternehmen einige Vorteile. So machte das beliebte Label „Swiss Made“ die Hamilton Uhren für viele Uhrenkenner noch interessanter. Vor allem, da die Genauigkeit der schweizer Uhrwerke weltweit bekannt und geschätzt ist. Dennoch werden in den meisten Uhren hauseigene Werke verbaut, die auf den Entwicklungen des Marktführers ETA basieren.

Berühmte Hamilton Uhren und ihre Träger

Einige Modelle von Hamilton erlangten besondere Bekanntheit durch die Tatsache, dass sie von berühmten Persönlichkeiten in Filmen getragen wurden. Wir stellen dir hier die berühmtesten Hamilton Uhren und ihre Träger vor.

Die Ventura von Elvis Presley

Zuerst ist in dieser Reihe das Modell „Ventura“ zu nennen. Diese Armbanduhr ist allein schon durch die dreieckige Form mit den leicht gebogenen Seiten ein Blickfang. Noch begehrter war sie, nachdem Elvis Presley sie im Film „Blaues Hawaii“ am Handgelenk trug. Im Jahr 2009 erlebte diese Ausführung eine Neuauflage, die unter Fans des Schauspielers und Sängers sehr beliebt ist.

Anzeige
Hamilton Shaped Ventura XXL Elvis Anniversary H24655331
  • Schweizer Herren Automatik Ventura XXL Black Rubber Strap
  • Leuchtzeiger. Automatische Bewegung. Kratzfestes Saphirglas. Skeleton Fall zurück
  • Swiss-Automatik-Uhrwerk

Die erste Hamilton Uhr in einem Hollywood-Film

Die erste Hamilton Uhr war bereits 1932 im Film „Shanghai-Express“ mit Clive Brook und Marlene Dietrich zu sehen. Dabei waren die Hamilton Flintridge und die Hamilton Piping Rock nicht nur bloße Requisiten, sondern trugen entscheidend zur Entwicklung der Handlung bei. Das positive Feedback der Kinobesucher führte dazu, dass Hamilton in weiterer Folge gefallen an Hollywood fand und sogar direkt mit der Filmindustrie zusammenarbeitete. Mittlerweile waren bereits weit über 500 Hamilton Uhren in Hollywood-Produktionen zu sehen.

Einen der spektakulärsten Auftritte hatte eine Hamilton Uhr im Film „2001: Odyssee im Weltraum“ aus dem Jahr 1968. Eigens für diesen Film entwickelte das Unternehmen im Auftrag von Stanley Kubrick einen futuristischen Zeitmesser, der gleichzeitig vier verschiedene Zeiten anzeigen konnte. Wegen der geringen Auflage war die Uhr jedoch schnell vergriffen und ist heute kaum mehr auf dem Markt auffindbar. Erst im Jahr 2001 erschien eine limitierte Neuauflage von nur 2001 Exemplaren. Heute sind diese Uhren – wenn überhaupt – nur noch zu Höchstpreisen zu erstehen.

hamilton 2001 uhr
Futuristische Hamilton Uhr aus dem Film „2001: Odyssee im Weltraum“ von Stanley Kubrick.

Die Pulsar von James Bond

Die „Pulsar“ mit ihrem charakteristischen Design hatte ihre Sternstunde, als kein geringerer als Roger Moore in der Rolle des James Bond diese Uhr im 1973er-Film „Leben und sterben lassen“ trug. Accessoires, die 007 in Filmen trägt, erfreuen sich generell großer Beliebtheit bei Sammlern und sorgen dafür, dass die Hersteller schnell weltweit bekannt werden und die Modelle meist vergriffen sind. So ist auch die „Pulsar“ heute noch ein begehrtes Sammelobjekt.

HAMILTON PULSAR P2 2900 bond
Die Hamilton Pulsar am Handgelenk von Roger Moore im James Bond-Film „Leben und sterben lassen“ von 1973.

Hamilton Uhren in aktuellen Hollywood Filmen

Seit 1932 die erste Hamilton Uhr in einem Hollywood-Film zu sehen war, konnte das Unternehmen stehts neue Kooperationen mit der Traumfabrik präsentieren. Vor allem die militärische Tradition von Hamilton wurde seither in zahlreichen Filmen unterstrichen.

So ist im Film „Pearl Harbor“ am Handgelenk von Josh Hartnett eine „Khaki Field“ in Großaufnahme zu sehen. „Interstellar“ von Christopher Nolan und „Der Marsianer“ sind weitere bekannte Filme, in denen Hamilton Uhren eine wichtige Rolle spielten.

Hamilton Herren Analog Mechanik Uhr mit Stoff Armband H69419933
  • Gehäuse: Edelstahl silber
  • Armband: Textil beige
  • Ziffernblatt: Sekunden- Minuten- und Stundenzeiger silber, arabische Ziffern und Strichindex,...

Im Jahr 2020 produzierten die Designer und Ingenieure von Hamilton in Zusammenarbeit mit dem Designteam von Christopher Nolans neuem Film „TENET“ eine maßgefertigte Uhr mit einzigartigen Merkmalen, die nur Hamilton zum Leben erwecken durfte. Das Modell wird als limitierte Edition in einer roten und einer blauen Edition angeboten. Auf der offiziellen Seite kannst du mehr über die Besonderheiten der Tenet Uhren erfahren.

Über die Hamilton Uhren Qualität

Die Hamilton Watch Company ist bereits seit jeher für zuverlässige Uhren bekannt. Ursprünglich produzierte das Unternehmen Taschenuhren für amerikanische Eisenbahnunternehmen und robuste Tool-Watches für die US-Streitkräfte im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Aus dieser spannenden Historie ergeben sich natürlich einige Ansprüche an die Hamilton Uhren Qualität.

Auch dass Hamilton heute seinen Standort in der Schweiz hat, ist ein positives qualitatives Merkmal des Uhrenherstellers. Als Teil der Swatch-Group erhält man bei Hamilton sehr gute Qualität für einen relativ niedrigen Preis. In den meisten Modellen kommen hochwertige Saphirgläser und rostfreier Edelstahl zum Einsatz. Auch bei Uhrensammlern hat Hamilton einen ausgezeichneten Ruf und viele historische Modelle sind bei ihnen sehr begehrt. Diese Hamilton Uhren sind dadurch besonders Wertstabil.

Fazit
Von uns erhalten Hamilton Uhren eine klare Empfehlung. Nicht nur aufgrund der Qualität und Zuverlässigkeit der Uhren – sondern vor allem auch wegen wegen der spannenden Historie der Uhrenmarke. Optisch sind vor allem die eleganten Modelle der Jazzmaster Kollektion richtige Highlights. Aber auch die extravagante Ventura und ihre Geschichte rund um Elvis Presley hat es uns angetan. Kurz gesagt: Wir sind begeistert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.