Skip to main content
tissot uhr

Die besten Tissot Uhren: Kollektion der beliebten Schweizer Uhrenmanufaktur

Der traditionsreiche Uhrenhersteller Tissot fertigt hochwertige Uhren mit ausgezeichneter Schweizer Qualität. Wir haben für euch die besten Uhrenmodelle von Tissot zusammengestellt.

Wer nach einer wirklichen Schweizer Qualitätsuhr sucht, und sich keine Uhr in der Preisklasse einer Rolex leisten möchte, der findet bei Tissot mechanische Uhren und Quarzuhren aus eigener Manufaktur zu einem sehr angemessenen Preis-Leistungsverhältnis. Die Tissot Uhren tragen die begehrte „Swiss Made“ Kennzeichnung auf dem Ziffernblatt.

Die beliebtesten Uhren von Tissot

Die Kollektion von Tissot bietet ein großes Angebot an mechanischen Modellen und Quarzuhren. Sie umfasst die Produktlinien T-Sport, T-Trend, T-Classic, T-Gold, T-Pocket und Heritage. Außerdem gibt es mit der Touch Collection eine eigene Linie für Uhren, die über Berührung bedient werden können.

Die beliebtesten Tissot Herrenuhren

Die Schweizer Uhrenmarke verfügt über eine umfassende Auswahl an exquisiten Uhren für Herren. Hier findest du eine Liste der beliebtesten Tissot Herrenuhren.

Platz 1 TISSOT Herrenarmbanduhren T116.410.16.047.00 250,00 EUR Stand: 17.10.2021, 21:36
Platz 4 Tissot V8 Quarz Chronograph 299,00 EUR Stand: 17.10.2021, 20:48

Nun wollen wir einen näheren Blick auf die besten Kollektionen der Tissot Herrenuhren werfen und aktuelle Modelle aus den Serien Gentleman, Le Locle und Seastar vorstellen.

Tissot Gentleman Herrenuhren

Die Tissot Gentleman Modelle sind elegante Herrenuhren, die durch ihre breite polierte Lünette ein stilvolles Statement setzen. Mit einem Durchmesser von 40 mm und einem krazfestem Saphirglas ist die Gentleman für den Alltag perfekt gerüstet. Neben Swiss Made Quartzwerk stehen auch Modelle mit Powermatic 80 Automatikuhrwerk zur Auswahl.

Tissot Le Locle Herrenuhren

Die Tissot Le Locle Uhren sind sehr traditionelle Dreizeigeruhren, die nach der Heimatstadt der Schweizer Uhrenmarke benannt sind. Vor allem die Modelle mit römischen Ziffern und gemustertem Zifferblatt verweisen klar auf das lange Erbe der Schweizer Uhrmachertradition. In der aktuellen Kollektion finden sich ausschließlich Modelle mit automatischem Powermatic 80 Uhrwerk.

Tissot Seastar 1000 Herrenuhren

In der Tissot Seastar Serie finden sich klassische Taucheruhren mit extra-breiter Lünette und Uhrzeigern, die auch in schwierigen Situationen gut ablesbar sind. Die Tissot Seastar 1000 besitzt einen Durchmesser von 43 mm, ein kratzfestes Saphirglas und natürlich eine verschraubbare Krone. Sie ist beachtliche 30 bar wasserdicht und auch als Chronograph erhältlich.

Die beliebtesten Tissot Damenuhren

Auch bei Damenuhren ist Tissot eine ausgezeichnete Wahl. Hier findest du eine Liste der beliebtesten Tissot Damenuhren auf einen Blick.

Nach diesem Blick auf die Topliste, werden wir uns die besten Kollektionen der Tissot Damenuhren und aktuelle Modelle aus den Serien Le Locle und Lovely Square näher ansehen.

Tissot Le Locle Damenuhren

Wie bei den Herrenuhren, sind auch die Tissot Le Locle Damenuhren traditionelle Dreizeigeruhren, die Wahlweise mit römischen, arabischen Ziffern oder Diamanten erhältlich sind. Besonders elegant sind die Modelle mit 29 mm Gehäusedurchmesser. Es sind jedoch auch Tissot Damenuhren mit 39,3 mm verfügbar. Alle Modelle besitzen eine Datumsanzeige und den klassischen Le Locle Schriftzug, der auf die Heimatstatt von Tissot verweist.

Tissot Lovely Square

Die Lovely Square Modelle sind wunderschöne Damenuhren mit rechteckigem Gehäuse, das leicht abgerundet ist. Mit einer Gehäusegröße von 20 x 20 mm sind diese kleinen Damenuhren ausgesprochen zart und ausgesprochen elegant. Die Uhren sind in unterschiedlichen Farbvarianten verfügbar und besitzen ein kratzfestes Saphirglas. Aufgrund der geringen Größe kommen in den Lovely Square Modellen ausschließlich Quarzwerke zum Einsatz.

Tissot Uhren Empfehlungen

Hier möchten wir dir Tissot Uhren empfehlen, die die besten Eigenschaften der Schweizer Uhrenmarke repräsentieren. Diese innovative Uhren zeigen den Pioniergeist von Tissot und sind wohl für jeden Uhrenfan ein echter Traum.

Tissot Skelettuhr T-Complication Squelette 43

Eine der aktuell angesagtesten Uhren ist die Tissot T-Complication Squelette 43. Diese außergewöhnliche Herrenuhr trägt die exquisite Mechanik, die sich üblicherweise hinter dem Ziffernblatt verstecken muss, in die Öffentlichkeit. Dabei wirkt die Tissot, im Vergleich zu anderen skelettierten Uhren, sehr modern und elegant zugleich.

Im Inneren der Tissot T-Complication Squelette schlägt ein mechanisches Uhrwerk mit Handaufzug, das durch das Zifferblatt sichtbar ist. Es verfügt über eine Gangreserve von bis zu 46 Stunden. Die ausgefallene Armbanduhr hat einen Durchmesser von 43 mm und eine Höhe von 12 mm.

Tissot Herrenuhr Gentleman Powermatic 80 Silicium

Die Tissot Gentleman Powermatic 80 Silicium ist eine ganz besondere Herrenuhr. In ihr schlägt nämlich ein Schweizer Automatikwerk das durch eine ultra präzise Silizium-Spirale angetrieben wird. Diese ist nicht magnetisch, was für zusätzliche Genauigkeit sorgt. Dieses Uhrwerk verfügt zudem über eine Gangreserve von bis zu 80 Stunden, was nahezu doppelt so viel ist, wie bei anderen traditionelle Automatikuhren.

Die Tissot Gentleman Powermatic 80 Silicium hat einen Gehäusedurchmesser von 40 mm und ist 10 bar Wasserdicht. Auf dem eleganten Ziffernblatt befindet sich eine Datumsanzeige. Natürlich besitzt die Tissot Gentleman auch über ein kratzfestes Saphirglas und ein massives 316l-Edelstahlarmband mit einer Butterflyfaltschließe.

Was die Uhren von Tissot auszeichnet

Der Pioniergeist von Tissot in der Entwicklung innovativer Produkte, hat das Unternehmen auf der ganzen Welt bekannt gemacht. Geht es nur um die Anzahl der gefertigten Uhren, findet man die Marke sogar an der Spitze der traditionellen Schweizer Uhrenhersteller.

Besonderen Schwerpunkt legt Tissot auf neue Technologien, außergewöhnliche Materialien und gefälliges Design. Ob Granit, Holz oder Perlmutt, es gibt kaum ein Material, das noch nicht für die Verarbeitung dieser Uhren Verwendung fand.

Innovationen von Tissot

  • Powermatic 80: Unter dem Namen Powermatic 80 findet sich ein von Tissot entwickeltes Automatikuhrwerk, das bis zu 80 Stunden Gangreserve besitzt. Eine Uhr mit diesem Uhrwerk läuft also auch noch knapp drei Tage weiter, selbst wenn sie nicht getragen oder aufgezogen wird. Im Vergleich zu den üblichen eineinhalb Tagen Gangreserve, den Automatikuhren normalerweise besitzen, ist dies ein beachtlicher Wert.
  • Swissmatic: Unter dem Namen Swissmatic verbergen sich qualitativ sehr hochwertige Schweizer Automatikuhren zu einem sehr attraktiven Preis. Dies wird durch eine automatisierte modulare Produktionskette ermöglicht. So kann Tissot Uhren zu einem unschlagbaren Preis anbieten, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. Dies lässt sich auch an den 72 Stunden Gangreserve ablesen, die immer noch ein sehr beachtlich für Automatikuhren sind.
  • Nivachron™: Da Tissot sehr viel Wert auf Präzision legt, setzt der Hersteller eine Technologie von Certina ein, um seine Uhren vor Magnetfeldern zu schützen. Diese werden von Elektrogeräten wie Mobiltelefonen, Computer oder Radios erzeugt und können die Genauigkeit von mechanischen Uhren beeinflussen. Um dies zu verhindern, kommt in Nivachron Uhren eine Unruhspirale zum Einsatz, die auf einer Legierung aus Titan basiert. Damit wird die Unruh deutlich unempfindlicher gegenüber Magnetfeldern.

Umfangreiche Kollektion

Die Kollektion umfasst dabei alles von der Taschenuhr mit Handaufzug bis zur Armbanduhr mit Touchscreen-Funktion. Sucht man Uhren mit Technologien wie Höhenmesser, Barometer, Thermometer, Chronograph oder Kompass, bietet das Unternehmen entsprechende Produkte. Die aktuelle Tissot Kollektion setzt sich aus folgenden Produktlinien zusammen:

  • Tissot Touch Collection: In der Touch Collection findet man die Smartwatches von Tissot. Dazu gehört beispielsweise die taktile Multifunktionsuhr T-Touch Connect Solar, eine Smartwatch mit Titangehäuse, Keramiklünette und Saphirglas.
  • Tissot T-Sport: Die T-Sport Modelle sind die Sportuhren von Tissot. Dazu zählen sowohl die Taucheruhren der Seastar Serie, als auch Fliegeruhren wie die Chrono XL. Als offizieller Sponsor der MotoGP, befinden sich mit der Tissot Supersport auch Rennuhren in dieser Kollektion.
  • Tissot T-Classic: Elegante Uhren für Damen und Herren findet man in der T-Classic Kollektion. Dazu gehören unter anderem die Serien Tissot Gentleman, Le Locle, PR 100 und Everytime. Also Uhren, die der perfekte Begleiter für den Alltag sind und gleichzeitig ein stilvolles Statement setzen.
  • Tissot Heritage: In der Heritage Kollektion findet man Uhren im Retro-Stil. Diese Vintage Modelle sind an klassischen Tissot Uhren aus vergangen Tagen angelehnt, bieten im Inneren jedoch modernste Technik. Besonders hervorzuheben ist hier die Tissot Heritage Visodate mit großem Datumsfenster und Tissot-Logo im Retro-Look.
  • Tissot T-Lady: Wie nicht anders zu erwarten, verbergen sich hinter der T-Lady Kollektion typische Damenuhren. Die meisten Tissot Damenuhren zeichnen sich durch einen kleinen Gehäusedurchmesser aus und schmiegen sich so perfekt an zarte Handgelenke. Natürlich gibt es hier auch ausgefallene Modelle mit verschnörkelten Armbändern und Verzierungen.
  • Tissot T-Pocket: Als einer der wenigen bekannten Uhrenmarken bietet Tissot serienmäßig auch Taschenuhren an. Diese finden sich in der T-Pocket Kollektion. Sowohl Quarzuhren als auch mechanische Taschenuhren hat Tissot im Angebot. Besonders ausgefallen sind die skelettierten Modelle, die einen Einblick in die Mechanik ermöglichen.
  • Tissot T-Gold: Uhren aus Gold findet man in der Tissot T-Gold Kollektion. Dies ist jedoch keine eigene Uhrenserie, sondern eine Auflistung an Golduhren aus anderen Kollektionen. Wer besonders an diesem Edelmetall interessiert ist, kann sich so eine gute Übersicht über alle Tissot Golduhren verschaffen.

Über Tissot

Gründung: 1853
Sitz: Le Locle, Schweiz
Gründer: Charles-Émile Tissot, Charles-Félicien Tissot
Zugehörigkeit: Swatch Group
Preisklasse: Gehobenes Preissegment

Tissot ist ein Hersteller hochwertiger mechanischer Uhren, der in einer Preiskategorie unter Luxusuhrenmarken wie Rolex und Omega, aber auf einer ähnlichen Stufe wie beispielsweise Certina anzusiedeln ist.

Geschichte von Tissot

Gemeinsam mit seinem Sohn Charles-Emile eröffnete der Uhrmachermeister Charles Félicien Tissot 1853 sein Unternehmen in der Uhrenstadt Le Locle, im Schweizer Juragebirge. Er galt als Pionier in diesem Handwerk und bot als Weltneuheit eine Taschenuhr mit zwei Zeitzonen an. Um das Unternehmen auch über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt zu machen, reiste Charles-Emile 1858 ins russische Reich, wo er erfolgreich Savonnette-Taschenuhren verkaufte. Weitere Reisen, unter anderem in die USA, verhalfen Tissot zu einer starken internationalen Präsenz.

Zusammenschluss zur Swatch Group

Wie viele andere Schweizer Uhrenmarken wurde auch Tissot von der Quarztechnik überrascht und stand 1983 sogar kurz vor dem Zusammenbruch. Erst ein Zusammenschluss, der in der Swatch Group mündete, brachte schließlich die Rettung. Heute gibt es die Uhren von Tissot in mehr als 150 Ländern.

Offizieller Partner vieler Sportarten

Tissot tritt des Weiteren als offizieller Partner des MotoGP, FIM Superbike, FIBA sowie der Weltmeisterschaften im Radsport, Fechten und Eishockey auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.