Skip to main content

Die besten Festina Uhren: Sportliche Chronographen und elegante Automatikuhren

Festina ist ein traditionsreicher Schweizer Uhrenhersteller und bekannt für Uhren in ausgezeichneter Qualität zu einem guten Preis. Entdecke hier die spannende Geschichte des Unternehmens und die schönsten Festina Uhren.

Das Unternehmen Festina wurde bereits 1902 in der Schweiz gegründet und ist mittlerweile gemeinsam mit anderen Uhrenmarken Teil der Festina Gruppe. Das Ziel von Festina ist es, hochwertige Uhren mit guter Qualität zu einem absolut fairen Preis anzubieten. Zudem ist das Unternehmen weltweit bekannt für Sponsoring und Zeitnehmung bei großen Sportereignissen, zum Beispiel im Radsport.

Die besten Festina Uhren

In der Kollektion von Festina finden sich Uhren für jeden Geschmack. Die Festina Uhren sind hochwertig produziert und haben dadurch eine lange Lebensdauer. Sie vereinen modisches Design mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Festina Herrenuhren

In der Kollektionen der Festina Herrenuhren finden sich vor allem Chronographen und Multifunktionsuhren, die dank der vielen Anzeigen am Ziffernblatt modische Akzente setzen und sich auch perfekt für den Alltag eignen.

Festina Automatik Uhren

Festina bietet in der Automatic Kollektion jedoch auch Uhren mit einem mechanischen Uhrwerk an. Diese Uhren sind eine Reminiszenz an die lange Tradition des Unternehmens als Schweizer Uhrenmanufaktur. Viele der Uhren sind skelettiert, damit man die wunderbare Mechanik auch nach außen hin sehen kann.

Festina Damenuhren

Die Festina Damenuhren sprechen vor allem Frauen an, die eine schöne und hochwertige Uhr für den Alltag suchen, die sich wunderbar mit jedem Outfit kombinieren lässt. Aber auch sportliche Damenuhren in knalligen Farben gibt es in der Festina Kollektion.

Über Festina

Die Uhrenmarke Festina wurde 1902 in La Chaux de Fonds in der Schweiz gegründet. Der Name Festina lässt sich auf einen Spruch zurückführen, der damals auf vielen Pendeluhren zu finden war: „Festina Lente“, was soviel bedeutet wie „Eile mit Weile“.

In den ersten Jahrzehnten ihres Bestehens war Festina vor allem für die Herstellung mechanischer Uhren für eine kleine zahlungskräftige Käuferschaft bekannt. Die Uhrenmanufaktur wechselte in dieser Zeit mehrmals den Besitzer, bis sie schließlich 1984 vom Spanier Miguel Rodriguez aufgekauft wurde. Dieser hatte zuvor die Uhrenmarke Lotus gegründet und begann nun mit dem Aufbau einer Unternehmensgruppe mit dem Schwerpunkt Uhren und Schmuck.

Geschichte der Festina Gruppe

Die 1984 ins Leben gerufene Festina Gruppe, hat ihren Hauptsitz in Barcelona, Spanien. Ihr Gründer Miguel Rodriguez verfolgte die Strategie, das global agierende Unternehmen, durch die Übernahme renommierter Uhrenhersteller und die Schaffung neuer Marken, zu einem Giganten der Uhrenindustrie zu machen. Neben Lotus und Festina fügte er im Laufe der Jahre stets neue Marken der Gruppe hinzu. Die gesamte Festina Gruppe verkauft heute mehr als 5 Millionen Uhren im Jahr in über 75 Ländern der Welt.

Die Uhrenmarken in der Festina Gruppe

Die Unternehmensgruppe umfasst derzeit die folgenden fünf Uhrenmarken:

  • Lotus Uhren
    1980 wird die Uhrenmarke Lotus von Miguel Rodriguez gegründet. In ihrem Heimatland Spanien sind die Lotus Uhren ein Verkaufsschlager und den Absatzzahlen nach, ist die Marke absoluter Marktführer.
  • Festina Uhren
    Die Übernahme der Uhrenmarke bildet 1984 den Grundstein für die Festina Gruppe. Die Zugkraft des bekannten Uhrenherstellers dürfte ausschlaggebend gewesen sein, für das neue Unternehmen diesen Namen zu wählen.
  • Jaguar Uhren
    1989 wurde die Luxusuhrenmarke Jaguar übernommen. Die 1938 gründete Marke wurde anschließend von der Festina Gruppe neu positioniert und führt jetzt Uhren, die ein breites Publikum ansprechen sollen.
  • Calypso Uhren
    Calypso Uhren wird 1996 gegründet, um ein jüngeres Marktsegment zu erschließen. Dafür setzt Calypso vor allem auf ausgefallene Uhren, für ein junges und dynamisches Zielpublikum.
  • Candino Uhren
    Die 1947 gegründete Schweizer Uhrenmarke wird 2002 Teil der Festina Gruppe. Damit konnte erneut ein traditionsreiche Uhrenmanufaktur in die Unternehmensgruppe integriert werden.

Zusätzlich finden sich mit Lotus Style und Lotus Silver zwei Schmuckhersteller im Portfolio der Festina Gruppe.

Die effektive Festina Marketingstrategie:
Sponsoring im Spitzensport und Testimonials

Festina hat sich als Sponsor einzelnen Sportlern und ganzen internationalen Sportwettkämpfen einen Namen gemacht. Dabei zahlt die Verbindung zum Spitzensport und die Erfolge die dabei erzielt werden konnten auf das Image der Marke ein.

Team Festina: Höhen und Tiefen im Profi-Radsport

Besonders im Profi-Radsport hat sich Festina mit der Gründung eines eigenen Profi-Radteams im Jahr 1990 als feste Größe etabliert. Bereits 1994 konnte das Festina Team die Mannschaftswertung der Tour de France gewinnen. Ein riesiger Erfolg für das Unternehmen, das jedoch 1998 einen großen Rückschlag hinnehmen musste, als das Festina Team wegen positiver Dopingtests von der Tour ausgeschlossen wurde. Zumindest als offizieller Zeitnehmer der Tour de France, des Giro d’Italia und der Vuelta a España war Festina in diesem Jahr im Radsport beteiligt.

Dass Festina dem eigenen Team und dem Radsport trotz des Skandals nicht den Rücken kehrte, machte sich für das Unternehmen bezahlt. Denn der als „Festina-Affäre“ bekanntgewordene Eklat, verschaffte der Uhrenmarke international einen hohen Bekanntheitsgrad.

Sponsoring anderer Sportarten und Events

Daneben ist Festina auch immer wieder Sponsor anderer Sportarten. Im Fußball hat die Marke in einigen Spielzeiten Vereine wie den Fussballklub Zürich und den TSV 1860 München unterstützt. Bei großen Marathon-Events wie dem Hamburg-Marathon, dem Berlin-Marathon und dem Vienna City Marathon war Festina als offizieller Zeitnehmer und Sponsor aktiv.

Auch die anderen Marken der Festina Gruppe sind im Sponsoring untwerwegs. Candino war Sponsor verschiedenster Großereignisse wie der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf. Lotus gewann als Co-Sponsor des Fortuna-Aprilia-Teams mit Jorge Lorenzo den Weltmeistertitel in der Motorrad-GP 250 ccm in den Jahren 2006 und 2007.

Die Testimonials von Festina

Neben dem Sponsoring im Spitzensport setzt Festina auch auf eine weitere sehr effektive Marketingstrategie: Aktuell sieht man den Schauspieler Gerard Butler für die Uhrenmarke in Fernsehspots, auf Plakaten und in Illustrierten werben. Wie viele andere Uhrenmarken nutzt Festina so die Popularität von bekannten Stars, die sich als Markenbotschafter für die Uhren des Unternehmens einsetzen. Nach eigenen Angaben möchte Festina dadurch besonders die Position der Marke im Lifestyle Bereich weiter ausbauen.

Auch Lotus setzt mit Megan Fox auf ein bekanntes Gesicht als Testimonial für die Lotus Uhren und den Lotus Style Schmuck. Hier verkörpert die Schauspielerin dem Unternehmen zufolge den kosmopolitischen Geist, der ein Teil der DNA der Marke ist.

Die Gründe für den internationalen Erfolg der Festina Gruppe

Alle diese Marketingmaßnahmen sind geschickte Schachzüge, durch die sich die Uhrenmarken der Festina Gruppe als Marktführer auf vielen strategischen Märkten etablieren konnten. Ohne Innovation und Qualität als wesentliche Grundmerkmale der Festina Uhren, wäre ein internationaler Erfolg in diesem Ausmaß aber wohl auch nicht möglich gewesen. Das Unternehmen ist stolz darauf, viele interessante Technologien und Materialien, die nur am hochpreisigen Markt der Luxusuhren zu finden waren, auch für die breite Masse verfügbar gemacht zu haben. Dazu zählt der Chronograph, die erste Uhr mit Mondphase und Uhren aus Titan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.