Skip to main content

Die besten Spinnaker Uhren: Mechanische maritime Zeitmesser aus Großbritannien

Die junge britische Uhrenmarke Spinnaker hat sich voll und ganz auf maritime Zeitmesser spezialisiert. Viele der Spinnaker Uhren sind Hommagen an die legendärsten Taucheruhren-Modelle der letzten Jahrzehnte.

Mit dem Schwerpunkt auf den nautischer Stil und die Welt des Segelsports bewegt sich Spinnaker seit einigen Jahren mit vollen Segeln voraus auf dem Uhrenmarkt. Dabei setzt das Unternehmen ausschließlich auf Automatikuhren und greift bei den Uhrwerken auf renommierte Hersteller zurück. Wir zeigen dir hier die besten Modelle.

Die besten Spinnaker Uhren

Mit an Bord sind vor allem automatische Taucheruhren und Chronographen, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. In den meisten Kollektionen verwendet Spinnaker japanische Uhrwerke von Seiko und Miyota, bei einigen Modellen in der Tesei-Kollektion jedoch auch bewährte Swiss-Made-Werke von Sellita.

Spinnaker Hull

SPINNAKER Herren-Armbanduhr Hull California Automatik Schwarzes Zifferblatt Armband Leder Hellbraun SP-5071-01

UhrwerkSeiko NH35 Automatik
Gehäusedurchmesser42 mm
Gehäusehöhe12 mm
Wasserdichtigkeit10 ATM

Spinnaker Fleuss

Spinnaker Wreck

Spinnaker Croft

Spinnaker Bradner

Spinnaker Tesei

Über Spinnaker

Gründung:Teil von Dartmouth Brands (gegründet 2012)
Sitz:London, Großbritannien
Gründer:Dartmouth Brands

Spinnaker ist eine Uhrenmarke, die zur britischen Dartmouth Brands gehört. Wir haben hier bereits die Thomas Earnshaw Uhren vorgestellt. Bei Spinnaker setzt das Unternehmen voll und ganz auf Taucheruhren und hat sich insbesondere durch seine sogenannten Hommage-Kreationen einen Namen gemacht.

Das Spinnaker Konzept: Der Name ist Programm

Als Logo hat Spinnaker ein bauchiges Segel gesetzt, einen Spinnaker eben: Das große Tuch kommt vor dem Wind zum Einsatz, um die Segelfläche zu vergrößern. In der Tat lehnt sich die Unternehmensphilosophie eng an die Seefahrt an. Mut, Abenteuerlust, Können und der Glaube an ungeahnte Möglichkeiten verbinden die kreativen Köpfe mit dem gewagten Schritt, das Wasser zu überqueren.

Der Spinnaker ist ein großes, bauchig geschnittenes Vorsegel aus leichtem Tuch, das vor dem Wind zur Vergrößerung der Segelfläche eingesetzt wird. Spinnaker Definition

Während es mittlerweile die verschiedensten Möglichkeiten gibt, das Wasser zu überqueren, ist das Segeln die natürlichste Form – und auch die herausforderndste. Das macht die Welt des Segelns zur Verkörperung des Besten, das Menschen leisten können. Durch die Kraft ihrer Materialien sowie der energischen Gestaltung zollen die Uhren von Spinnaker dem Lebensgefühl des Segelns Tribut.

Dank des zugleich urbanen wie maritimen Flairs sind die Zeitanzeiger an Land und auf hoher See gleichermaßen in ihrem Element. Wer die enorme Modellvielfalt betrachtet, sieht äußerst hochwertig daherkommende Tauchermodelle mit dem Fokus auf Qualität. Dieses ambitionierte Selbstverständnis von Spinnaker ging so weit, dass auf der Baselworld 2018 mit der Tesei Bronze das erste Swiss-Made-Modell mit Sellita Uhrwerk zu bestaunen war.

Über Spinnaker Uhren

Die Formensprache der Spinnaker Uhren reicht von Anklängen minimalistischer Klarheit bis hin zum typischen Retro-Charme, den Taucheruhren naturgemäß mitbringen. Automatikwerk, weiches Lederband sowie per Superluminova leuchtende Zeiger und Indizes gehören bei den meisten Modellen fest dazu. Ein Glasboden mit offener Einsicht auf das Innenleben gestaltet verschiedene Ausführungen noch interessanter. Die Designideen kommen dabei nicht von ungefähr: Zu den häufig neu erscheinenden Kollektionen gehören immer wieder sogenannte Hommagen.

Spinnaker Uhren sind eine Hommage an Großes

Darunter verstehen sich Designs, die bekannten Klassikern nachempfunden sind. Allerdings handelt es sich nie um simple Eins-zu-eins-Kopien, sondern Spinnaker bringt immer wieder individuelle Statements mit ein. Eine Hommage zahlt sich vor allem für all jene Uhrenliebhaber aus, die Wert auf ästhetische Brillanz legen und sich überzeugende Qualität wünschen – ohne ein Vermögen dafür auszugeben. Legenden wie Blancpain Fifty Fathoms oder Panerai Radiomir erscheinen in der Hommage zusammengeschmolzen auf das Wesentliche, und zwar ihr einzigartiges Charisma.

  • Spinnaker Fleuss: Blancpain Fifty Fathoms Hommage
  • Spinnaker Hull: Panerai Radiomir Hommage

Qualität der Spinnaker Uhren

Viel zu bieten haben die Designs der Marke und sie erscheinen in erfreulich kurz getakteten Intervallen, sodass Uhren-Enthusiasten immer wieder überrascht werden. Das Erfolgsrezept, das die Marke mit anderen Microbrands teilt, liegt im Konzept: Spinnaker gehört zur britischen Dartmouth-Gruppe und fertigt sein Portfolio vorwiegend in Hong Kong mit eigener Produktionsstätte.

Anders als gewöhnliche Microbrands, die mehr wie Designer arbeiten und Fabriken für die Fertigung vergüten müssen, entfällt dieser Anteil für Spinnaker. Die Ersparnisse kann das Unternehmen dann direkt in ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis umleiten. Für einen Preispunkt um die 300 Euro bekommen Uhrenfreunde qualitativ ansprechende Chronographen und Taucheruhren, die eine eigene Sprache sprechen. Das Unternehmen setzt seine hohen Ansprüche mit Hingabe, Knowhow und Sorgfalt um: Dadurch manövriert Spinnaker in der Tat mit vollen Segeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.