Skip to main content

Die besten Victorinox Uhren: Robuste Swiss Army Uhren für alle Survival-Abenteuer

Victorinox ist der Hersteller der originalen Schweizer Taschenmesser. Wie diese sind auch die Victorinox Uhren für die Swiss Army entworfen und mussten ihre Robustheit bereits in zahlreichen Härtetests unter Beweis stellen.

Die extrem robusten Uhren von Victorinox sind echte Survival Uhren. Vor allem die Modelle der I.N.O.X.-Serie, denn diese mussten 130 Härte- und Belastungstests standhalten und können deshalb bei so gut wie allen Bedingungen getragen werden.

Die besten Victorinox Swiss Army Uhren

Das Herzstück der Kollektion von Victorinox sind die I.N.O.X. Uhren, die es neben einer Variante mit Quarzwerk auch mit Automatikuhrwerk zu erwerben gibt. Weitere Modellreihen sind Alliance, Airboss, Maverick und FieldForce. Wir stellen dir hier die besten Victorinox Uhren aus der aktuellen Kollektion vor.

Victorinox I.N.O.X.

Die I.N.O.X. Uhren sind extrem robuste Uhren, die unter härtesten Bedingungen getestet wurden. Diese widerstandsfähigen Uhren sind so konzipiert, dass sie jedes Abenteuer überstehen. Das klar ablesbare Design und ihr modisches Design sorgen dafür, dass die I.N.O.X. Einsatzuhren zu jedem Anlass getragen werden können.

Victorinox I.N.O.X. Mechanical

In der I.N.O.X. Mechanical Kollektion finden sich Uhren mit einem mechanischem Uhrwerk. Im Detail handelt es sich dabei bei der aktuellen Serie um ein ETA 2824-2 mit 42 Stunden Gangreserve. Dank des Glasbodens kann die mechanische Bewegung auf der Gehäuserückseite mitverfolgt werden.

Victorinox Alliance

Die Victorinox Alliance ist eine elegante Uhrenkollektion. Es gibt hier sowohl Damen- als auch Herrenuhren. Die typische Victorinox Qualität findet sich natürlich auch in dieser Kollektion wieder. Auch hier gibt es neben Quarzuhren spezielle Modelle, die mit Schweizer Automatikuhrwerken von ETA und Sellita ausgestattet sind.

Victorinox Airboss

Die Victorinox Swiss Army Airboss ist eine modernen Interpretation der Fliegeruhr. Die Kollektion zeichnet sich durch den runden Rechenschieber auf der Lünette und ihre exklusive Militärzeitfunktion aus. Hier finden sich sowohl Quarzwerke, als auch Uhren mit automatischem Sellita SW200 Uhrwerk.

Victorinox Maverick

Die Victorinox Swiss Army Maverick Kollektion sind klar als typische Taucheruhren erkennbar. Die Uhren sind natürlich mit einer einseitig drehbaren Lünette ausgestattet, deren aufwärts zählende Skala für Taucher unerlässlich ist. Die Uhren verfügen über einen Kronenschutz und sind bis zu 100 Meter wasserdicht.

Victorinox FieldForce

Die FieldForce ist die jüngste Kollektion an Victorinox Swiss Army Uhren. Sie sind für den härteste Einsätze an Land gerüstet. Neben klassischen Modellen und Chronographen gibt es die Uhren auch in einer GMT Kollektion. Diese FieldForce Uhren sind mit einer GMT-Funktion ausgestattet, die stets die Zeit einer zweien Zeitzone wiedergibt.

Über Victorinox

Gründung:1884
Sitz:Ibach SZ, Schweiz
Gründer:Karl Elsener

Seit mehr als 130 Jahren steht Victorinox für eine besondere Verbindung von Design und Funktionalität. Das Unternehmen wurde mit der Herstellung des offiziellen Taschenmessers für die Schweizer Armee international sehr bekannt. Heute nutzt Victorinox die gewonnen Erfahrungen in der Herstellung von robustem Werkzeug auch für die eigene Uhrenproduktion.

Geschichte von Victorinox

Victorinox wurde 1884 von Karl Elsener als Messerschmiede in Ibach-Schwyz gegründet und entwickelte unter anderem das weltberühmte Schweizer Taschenmesser. Die ursprünglich für das Schweizer Militär hergestellten Soldatenmesser, kommen mittlerweile in über 20 Staaten der Welt zum Einsatz. Auch die deutsche Bundeswehr und die französischen Streitkräften wurden bereits von Victorinox ausgestattet. 1978 bestellte sogar die NASA Victorinox Taschenmesser für die Austrüstung des Space Shuttle. In den 90ern nutzte MacGyver regelmäßig sein Victorinox Messer, um sich aus brenzlichen Situationen zu befreien.

-6%
Victorinox Taschenmesser Climber, 14 Funktionen, Schere, Mehrzweckhaken, Korkenzieher, Lebenslange Garantie, rot
  • Ideal zum Klettern und Wandern. Hauptmerkmale: Schere, Mehrzweckhaken
  • Taschenmesser mit 14 Funktionen, hergestellt in der Schweiz: Klinge, gross; Klinge, klein;...
  • Schraubendreher 6 mm; Stech-, Bohr- und Nähahle; Korkenzieher; Schere; Mehrzweckhaken; Zahnstocher;...
Der Name Victorinox wird offiziell seit 1921 geführt. Er entstand aus einer Kombination von „INOX“, dem internationalen Kennzeichen für rostfreien Stahl, und „Victoria“. Unternehmensgründer Karl Elsener hatte den Namen seiner Mutter, nach ihrem Tod, bereits 1909 als Fabrikmarke eingeführt.

Das Unternehmen erschloss in seiner langen Geschichte immer wieder neue Geschäftsfelder, wie beispielsweise Reisegepäck. Seit 1989 gehören, dank der Übernahme der Marke Swiss Army, auch Uhren zum Sortiment. Diese werden am Produktionsstandort im Schweizer Kanton Jura gefertigt. 2005 folgte der Kauf von Wenger, dem zweiten Hersteller des Schweizer Taschenmessers. Die Marke wird heute noch mit einer eigene Uhrenlinie weitergeführt.

Besondere Verbindung zur Feuerwehr

Vor etwa 40 Jahren hat Victorinox eine eigene Feuerwehr gegründet. Schließlich wird in der Produktion mit heißem Stahl gearbeitet – eine brandgefährliche Aufgabe. Das Unternehmen fühlt sich daher gerade der Feuerwehr eng verbunden. In Kooperation mit verschiedenen Feuerwehren entstanden Produkte wie das Rescue Tool – ein Taschenmesser für Feuerwehrleute, das seitdem zur Ausrüstung von Brandschutzdiensten auf der ganzen Welt gehört.

Inspirationen aus der täglichen Arbeit der Rettungskräfte fließen in die Gestaltung neuer Uhrenmodelle ein und ob diese sich in der Praxis bewähren, testen die Brandschützer bei ihren Einsätzen. So wurde beispielsweise die I.N.O.X. Carbon entwickelt, die Temperaturen bis über 1200 Grad aushalten kann.

Über die Victorinox Uhren

Funktionalität, Präzision und Qualität – diese Eigenschaften spielt Victorinox nicht nur bei der Herstellung der Schweizer Taschenmesser aus, sondern auch beim hauseigenen Uhren-Sortiment. Der Schweizer Hersteller richtet sich dabei besonders an Kunden, die robuste Uhrenmodelle suchen – für Outdoor und Survival Einsätze, oder für berufliche Belastungen am Limit.

I.N.O.X. Uhren unter extremen Belastungstests

Robuster als ihr Träger sind die Chronometer der I.N.O.X.-Serie. Diese Uhren wurden für das Abenteuer in der Wildnis geschaffen, machen aber auch im Büro eine gute Figur. Dank massiver Stahlgehäuse besitzen die Zeitmesser des Traditionsunternehmens eine selten anzutreffende Haltbarkeit und überzeugen mit einer klaren, aufgeräumten Optik.

Zum 130. Firmenjubiläum testete Victorinox seine I.N.O.X.-Uhren: Bei insgesamt 130 Belastungstests konnte die I.N.O.X. unter anderem beweisen, dass sie das Überfahren mit einem 64 Tonnen schweren Panzer übersteht und ihr Armband sogar das Gewicht eines Menschen tragen kann. Nicht nur einen Fall aus 10 Metern Höhe musste der Zeitmesser überleben, sondern auch exzessive Zug- und Drehtests. Selbst Extremtemperaturen hielt die Uhr stand. Bei -57 °C funktionierte sie genauso unbeirrt weiter wie beim anschließenden Erhitzen auf +71 °C. Hier eine Auswahl der 130 Belastungstests:

  • Fall aus 10 Metern Höhe (Test #16)
    Die I.N.O.X musste einen Sturz aus zehn Meter überleben. Die Uhr schlägt beim Aufprall aus dieser Höhe mit etwa 50 km/h auf dem Boden auf. Um dies zu überstehen muss das Uhrengehäuse sehr robust sein.
  • Dreh- und Zugtests (Test #17)
    Um zu Beweisen, dass das Uhrenband der I.N.O.X. selbst unter härtesten Bedingungen nicht reißt, wurde ein spektakulärer Test durchgeführt. Ein Bergretter wurde mit der Uhr an einem Hubschreiber befestigt und über einen Gletscher geflogen. Das Armband hat gehalten.
  • Vibrationstest (Test #97)
    Starke Vibrationen setzen Uhren extrem zu. Um sicherzustellen, dass die I.N.O.X. sich dadurch nicht aus der Bahn bringen lässt, musste sie eine olympische Bobstrecke bewältigen. Dank des übersichtlichen Ziffernblatts konnte der Bobfahrer die Uhrzeit zu jedem Zeitpunkt ablesen.
  • 8 Tonnen Druck (Test #100)
    8 Tonnen Druck musste die I.N.O.X. überstehen, als ein Feuerwehrauto die Uhr überrollte. Doch damit nicht genug. Auch ein Bagger mit 25 Tonnen und ein schwerer Panzer mit 64 Tonnen konnten der Uhr nichts anhaben.
  • Extremtemperaturen (Test #117)
    Kurz mal auf -57 Grad Celsius gekühlt, um sie anschließend sofort auf +71 Grad Celsius zu erhitzen – der I.N.O.X. können selbst extremste Temperaturschwankungen nichts anhaben.

Weitere Victorinox Modellreihen

Neben den Victorinox I.N.O.X. Uhren gibt es noch drei weitere Modellreihen, die ebenfalls für militärische Ansprüche gemacht sind. Sie besitzen jedoch ganz unterschiedliche Einsatzbereiche:

  • Die Victorinox Alliance ist eine klassische Armbanduhr, beinahe eine Dresswatch. Diese hochwertigen Armbanduhren werden von technischer Präzision und schlichtem, aber dennoch markanten Stil geprägt.
  • Die Victorinox Airboss ist eine zuverlässige Fliegeruhr. Der „Air Boss“ eines Flugzeugträgers ist für Entscheidungen über alle Lande- und Startzeiten verantwortlich. Eine Aufgabe, die äußerste Genauigkeit erfordert.
  • Die Victorinox Maverick ist eine Taucheruhr mit einseitig drehbarer Lünette. Sie ist 100 Meter wasserdicht und damit fürs Tauchen, Segeln oder für Extremsportarten konzipiert.
  • Die Victorinox FieldForce ist eine Swiss Army Uhr mit markanten Ziffern und großen Zeigern. Dies und die Super-LumiNova-Technologie gewährleisten eine gute Ablesbarkeit in allen Situationen und Lebenslagen.

Das innovative Survival Paracord-Armband

Ähnlich, wie sich bei den Messern der „Swiss Army Knifes“ raffinierte Funktionen verbergen, beeindrucken auch die Uhren des Schweizer Herstellers mit einem breiten Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten. Eine dieser Besonderheiten ist das Paracord-Armband. Hierbei handelt es sich um eine speziell geknüpfte Nylonschnur aus sieben Fäden und einer äußeren Ummantelung. Das Material fand ursprünglich bei Seilen für Fallschirme Verwendung und kann bis zu 250 kg tragen.

Das Paracord-Armband der Victorinox Uhren ist ein richtiges Survival-Werkzeug: Die Fäden können im Notfall zum Knüpfen eines Netzes genutzt werden oder als Ersatz für einen Schnürsenkel fungieren. Sie bieten sich als Halterungen für den Rucksack an, oder zur Befestigung von Schlafsack oder Zelt. Doch auch jede andere erdenkliche Nutzung des stabilen Seils ist möglich – je nachdem, welche Anforderungen die Outdoor-Abenteuer an den Träger stellen.

Anleitung, um ein Paracord Armband selber zu knüpfen (Bild: Victorinox)

Der zusätzliche Gehäuseschutz für I.N.O.X. Uhren

Die Victorinox INOX Uhren sind an sich bereits außergewöhnlich robust. Wer jedoch zusätzlichen Schutz benötigt, oder die Uhren auch vor Kratzern bewahren möchte, für den bietet Victorinox einen speziellen Bumper an. Diesen passgenauen Gehäuseschutz gibt es in Transparent und in verschiedenen Farben. Er schützt sowohl Ziffernblatt als auch Gehäuse und gibt der I.N.O.X. Uhr eine individuelle Note.

Unser Fazit zu Victorinox Survival Uhren

Wer eine robuste Survival Uhr erwerben möchte, sollte sich die Victorinox Uhren unbedingt näher ansehen. Besonders die INOX Uhren überzeugen mit ihrem markanten Design und den extremen Belastungstests, die diese Uhren standhalten mussten. Dabei sind diese Zeitmesser fast zu schade, um sie tatsächlich unter härtesten Bedingungen einzusetzen. Dass sie aber genau dafür ausgelegt sind, vermittelt dem Träger ein gutes Gewissen. Tatsächlich besitzen die Victorinox Uhren ein so elegantes und klares Design, dass sie auch zum Anzug und bei geschäftlichen Einsätzen getragen werden können. Wer stattdessen eher auf der Suche nach einer echten Toolwatch ist, findet beispielsweise bei der Casio G-Shock Mudmaster eine Survival Uhr mit vielen technischen Sonderfunktionen. Wer jedoch auf Barometer und Höhenmesser verzichten kann, für den ist die INOX ganz sicher die richtige Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.