Skip to main content

Uhren als Wertanlage: 7 Schritte zum erfolgreichen Investieren in Luxusuhren

Luxusuhren sind begehrte Statussymbole für Träger, die einen gewissen Lebensstil vermitteln wollen. Aber auch als Geldanlage versprechen Uhren als Wertanlage großes Gewinnpotenzial. Wir zeigen dir, wie man richtig in Uhren investiert.

Mit dem Ankauf und Verkauf von Uhren lässt sich viel Geld verdienen, doch wie investiert man richtig? Grundsätzlich ist der Uhrenkauf ziemlich einfach, doch die große Frage lautet: investiert man auch in die richtigen Uhren? Hier zeigen wir die Grundlagen, die vor jedem Investment in Uhren als Wertanlage bekannt sein sollte, damit der Chronometer auch tatsächlich zur erfolgreichen Kapitalanlage und nicht zum Geldgrab wird.

Was macht Luxusuhren zu begehrten Sammlerobjekten?

Mit Preisen die jenseits des vierstelligen Bereichs erst beginnen, sind sie nicht zuletzt auch ein besonderes Zeichen von Erfolg. Für echte Uhrenliebhaber sind Luxusuhren jedoch mehr als reine Statussymbole. Sehen sie in diesen kleinen Wunderwerken menschlichen Schaffens doch die pure Leidenschaft der Uhrmacher, die hunderte von Stunden exakter Handarbeit, in außergewöhnlicher Präzision, alleine der Fertigung einer einzelnen Uhr widmen. All das für den einen Moment, in dem das Werk zum ersten Mal damit beginnt seine Tätigkeit aufzunehmen – ein erhebendes Gefühl für den stolzen Besitzer eines solchen Schmuckstücks.

Mehr als nur ein Statussymbol: Luxusuhr von Breitling, möglicherweise auch eine gute Uhr zur Wertanlage?

Uhren als Wertanlage:
Wie investiert man in Luxusuhren?

Du möchtest Geld mit Uhren verdienen? Dann bist du hier richtig! In sieben Schritten machen wir dich fit für den Uhrenmarkt.

1. Informationen sammeln

In Uhren als Wertanlage zu investieren, ohne das notwendige Wissen über die Materie zu haben, kann sich sehr schlecht auf das angelegte Vermögen auswirken. Denn niemand hat Geld zu verschenken. Ausgefuchste Händler versuchen unkundigen Käufern ihre Ladenhüter anzudrehen, professionelle Betrüger verkaufen Uhrenfälschungen, die sich kaum von den Originalen unterscheiden und am Ende steht man dann mit leeren Händen da. Also lautet Regel Nummer Eins: Zuerst informieren, dann investieren!

Tipp: Sich spezialisieren und fokussieren

Wenn man bereits die Uhrenleidenschaft für sich entdeckt hat, dann hilft das dabei, einen profitablen Uhrenkauf abzuschließen. Denn kennt man alle Modellreihen und Sondereditionen, dann lässt sich der Fokus stark eingrenzen und man kann eine gezieltere Suche durchführen. Wer noch nicht über das benötigte Wissen verfügt, findet im Internet selbst über die ausgefallensten Editionen noch unzählige Informationen. Internetforen, Bücher und auch die Websites der Uhrenmarken können ein guter Startpunkt bei der Recherche sein. Je besser man sich mit den Details und Modellunterschieden auskennt, desto wahrscheinlicher ist es, Fälschungen auf Anhieb zu erkennen.

2. Eine sichere Anlage: bekannte Uhrenmarken und Modelle

Entscheidendes Merkmal für eine sichere Anlage in Uhren, sind die Uhrenmarke und das Modell. Bekannte und beliebte Uhrenmarken, mit langer Historie, sind beim Uhreninvestment immer sehr gefragt. Hier kann man davon ausgehen, dass sich der Wert der Uhr nicht nach unten bewegt, sondern im Gegenteil, dank jährlicher Preisanpassungen sogar automatisch steigt. Anhand der Preiskataloge können Uhrensammler die Wertsteigerung ihrer Uhren Jahr für Jahr verfolgen und auch eine Tendenz für die Zukunft erkennen.

Uhrenmarken die immer eine Investition wert sind, sind unter anderem Patek Philippe, Rolex, Panerai und Audemars Piguet. Uhren dieser Marken stellen in der Regel eine ausgezeichnete Wertanlage dar. Doch nicht nur die Wahl der Uhrenmarke ist entscheidend, auch die Wahl des richtigen Modells. Besonders die bekannten Modellreihen sind sehr wertstabil.

Die beliebtesten Uhrenmarken und Uhren als Wertanlage

Bei Investitionen in die beliebtesten Luxusuhrenmarken vermeidet man den Wertverlust und hat Chance auf große Renditen. Eine Uhrenmarken Top 10 Liste und weitere Informationen findest du hier:

Die beliebtesten Luxusuhrenmarken Top 10 Liste

3. Der wichtigste Wertfaktor: geringe Produktionszahlen

Der Faktor, der den größten Unterschied für die Wertsteigerung macht, ist die Limitierung. Werden von einem Modell einer beliebten Uhrenmarke nur ganz wenige Stück produziert, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Uhr sehr nach dem Kauf bereits im Wert steigt. Vor allem lange Wartelisten sind ein Hinweis auf große Nachfrage und ein hervorragendes Kennzeichen dafür, dass man mit einer Uhr einen Volltreffer landen könnte. Beispiele für solche Uhren sind die Rolex Daytona und die Patek Philippe Nautilus.

4. Marktentwicklungen beobachten

Je intensiver man sich mit dem Uhrenmarkt auseinandersetzt, desto warscheinlicher ist es, dass man gute Angebote auf einen Blick erkennt. Es lohnt sich deshalb, immer etwas Geld auf dem Konto zu haben, um einen schnellen Kauf tätigen zu können.

5. Flexibel bleiben, mit Uhren in der Preiskategorie bis 10.000 Euro

Wenn man den Uhrenkauf als Investment betrachtet, dann ist wichtig darauf zu achten, dass man für die entsprechenden Uhren erst einen Käufer finden muss, bevor man den geschätzten Buchwert auch tatsächlich in realem Geld in Händen hält. Luxusuhren können deshalb auf keinen Fall mit dem Geld auf dem Tagesgeldkonto verglichen werden. Es ist deshalb zu empfehlen, Uhren in einer Preiskategorie bis 10.000 Euro zu erwerben, da diese schneller einen Käufer finden. Man behält so zumindest eine gewisse Flexibilität und kann schneller auf den Markt reagieren.

6. Der perfekte Anlagemix: Bis zu 10 Prozent in Uhren investieren

Beim Investieren ist ein Grundsatz: immer diversifizieren. Also immer unterschiedliche Anlageklassen in das Portfolio holen. Wenn man in Uhren als Wertanlage investieren möchte, dann sollte man darauf achten, dass es nicht das einzige Investment darstellt, sondern mit Aktien, Immobilien, Gold und Bargeld einen schönen Mix ergibt. Da Uhren als spekulative Anlage gesehen werden können, sollte die Grenze die 10% im Portfolio auf keinen Fall überschreiten. So kann man das Risiko streuen und möglichst klein halten.

7. Kaufen und loslegen!

Hat man alle Informationen gesammelt und fühlt sich bereit dazu, dann spricht nichts dagegen, den Schritt zu wagen und in eine Uhr zu investieren. Wir zeigen dir alle Möglichkeiten, wie du teure Luxusuhren günstig im Internet kaufen kannst. In unserer großen Kaufberatung:

Luxusuhren Kaufberatung: Neu, Gebraucht oder beim Grauhändler?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.