Skip to main content

Faszination Uhrensammlung: Diese Uhren dürfen in keiner Sammlung fehlen

Es gibt viele Menschen, die nicht nur eine Uhr besitzen, sondern eine ganze Uhrensammlung. Dabei spielt die Leidenschaft für Uhren eine große Rolle, aber auch praktische Gründe führen dazu, dass viele Menschen tolle Uhren sammeln.

Natürlich kann die Uhrzeit auch am Handy abgelesen werden. Dennoch verzichten viele Menschen nicht auf eine wunderschöne, stilvolle Armbanduhr. Diese Uhrenliebhaber verfügen aus den unterschiedlichsten Gründen über mehrere Uhren. Wir versuchen diesem Phänomen auf die Spur zu kommen.

Gründe für mehrere Uhren und die Uhrensammlung

Zu jedem Outfit die passende Uhr. Vielen Frauen wird die Notwendigkeit einer Uhrensammlung natürlich sofort klar sein, doch nicht nur Frauen haben mehrere Uhren, auch Männer besitzen oftmals mehrere Uhren-Exemplare. Es gibt zum Beispiel Berufe, bei denen ein robustes Uhrenmodell eindeutig zu bevorzugen ist. Das hält viel aus und kann nicht so schnell kaputtgehen. Wenn die Männer dann abends mit ihren Freundinnen essen gehen, wird jedoch die Uhr gewechselt und das wertvollste Modell im eleganten Design aus der Vitrine oder dem Safe geholt. Natürlich gilt dies auch für Frauen, die ihre Uhren je nach Anlass wechseln möchten.

Zu den häufigsten Gründen, weshalb Menschen mehrere Uhren ihr Eigen nennen, gehören beispielsweise:

  • Lifestyle ausdrücken
  • Uhren für unterschiedliche Anlässe
  • Uhren für verschiedene Stimmungen
  • Uhren als Wertanlage
  • Sammeln von Uhren

Grund 1: Lifestyle

Uhren sind der Ausdruck des persönlichen Lebensstils. Die individuelle Persönlichkeit kann mit einer tollen, exklusiven Uhr gut zum Ausdruck gebracht werden. Viele Lifestyle-Trends verzichten deshalb auch nicht auf eine besondere Uhr am Handgelenk, mit der man seinen Stil perfekt unterstreichen kann.

Grund 2: Unterschiedliche Anlässe

Uhren werden zu unterschiedlichen Anlässen getragen. Grundsätzlich erfüllen alle Uhren denselben Zweck – die Zeit anzuzeigen. Dennoch gibt es verschiedene Uhrenarten zu den jeweiligen Anlässen. Von der eleganten Uhr über präzise Zeitmesser mit integrierten Stoppuhren bis hin zu wasserdichten Uhren für sportliche Aktivitäten, verändern sich auch die jeweiligen Einsatzbereiche. Ob nun beim Sport, bei der Arbeit oder abends beim Ausgehen – eine passende Uhr am Handgelenk gehört für viele Menschen dazu.

Grund 3: Verschiedene Stimmungen

Je nach Lust und Laune tragen manche Menschen die unterschiedlichsten Uhrentypen. Farbe, Form und Design sagen viel über die Stimmung des Uhrenträgers aus. Knallige, auffallende Farben können zum Beispiel die Lebenslust und Freude am Kennenlernen ausdrücken. Ein schwarzes, schlichtes Uhren-Design dagegen kann sowohl Trauer als auch Stil beschreiben.

Grund 4: Uhren als Wertanlage

Manche Menschen sammeln Uhren, weil es sich bei diesen exquisiten Modellen um wahre Schätze handelt. Eine hochwertige, erstklassige Uhr ist immer noch eine sehr gute, geschätzte Wertanlage. Die Preise der Luxusuhrenmarken steigen von Jahr zu Jahr. Wer wissen möchte, wie man die richtigen Uhren als Wertanlage auswählt, kann sich dazu unseren Ratgeber durchlesen:

Uhren als Wertanlage: in 7 Schritten erfolgreich in Uhren investieren

Grund 5: Uhren sammeln

Für manche Menschen ist das Sammeln von Uhren ein exklusives Hobby. Dabei sind die Anforderungen an eine Uhr, die in der eigenen Sammlung aufgenommen werden soll, sehr unterschiedlich. So können zum Beispiel alle Sondermodelle einer Marke oder alle Swatch Editionen gesammelt werden. Das kann sich durchaus lohnen: Eine Sammlung von 5800 Swatch Uhren wechselte 2015 in einer Auktion für umgerechnet rund 5,5 Millionen Euro den Besitzer. Eine andere Möglichkeit ist auch das Sammeln von Uhren mit besonderer Geschichte. Mehr dazu im Folgenden.

Uhren die in keiner Sammlung fehlen dürfen

Wir haben bereits viele Gründe genannt, warum wir Uhren sammeln. Jeder Uhrenliebhaber besitzt jedoch ganz eigene Kriterien dafür, was in die eigene Sammlung gehört. Aber es gibt dann doch einige Uhren, die so interessant sind, dass sie in keiner Sammlung fehlen sollten: Uhren, die eine besondere Geschichte zu erzählen haben. Dabei geht es gar nicht um den Preis der Uhren, denn in dieser Liste finden sich neben teuren Luxusuhren auch billige Casio Uhren für wenige Euro. Hier eine kleine Auswahl an tollen Uhren mit Geschichte:

  • Panerai Luminor Marina

    Die Geschichte von Panerai als Ausstatter der italienischen Marinetaucher, ist alleine schon spannend genug, doch dass Sylvester Stallone die Uhrenmarke vor der Insolvenz gerettet hat, macht die Panerai zu einer ganz besonderen Uhr.

  • Omega Speedmaster Professional

    Die Omega Speedmaster hat die harten Zertifizierungen der NASA durchlaufen, um als erste Uhr mit auf dem Mond zu landen. Besonders das klassische Modell mit Plexiglas gehört einfach in jede richtige Uhrensammlung.

  • Eone The Bradley

    Eine Uhr, die auch blinde Menschen durch reines Erfühlen ablesen können. Nicht nur die Optik und die Funktionsweise ist wirklich außergewöhnlich, sondern auch die Hintergrundgeschichte der Eone Bradley.

  • Casio F-91W

    Die Casio Uhr mit der etwas sperrigen Bezeichnung F-91W ist die gefährlichste Uhr der Welt, da sie von Terroristen für den Bau von Zeitzündern verwendet wird und von Osama Bin-Laden getragen wurde. Wer versucht mit dieser Casio Uhr in die USA zu reisen, darf sich nicht wundern, wenn er von der Flug-Security besonders genau beobachtet wird. Dazu ist die Casio auch noch die meistverkaufteste Uhr aller Zeiten und immer noch die Nummer 1 der Uhrenbestseller auf Amazon. Für weniger als 15 Euro kann man sich ein Stück Uhrengeschichte erwerben.

Frage: Bei so vielen großartigen Uhren, ist es nicht so einfach eine vollständige Liste zu erstellen. Kennst du noch Uhren, die in keiner Sammlung fehlen drüfen? Dann schreib uns das doch bitte in den Kommentaren!

Hilfe, ich bin Uhrensüchtig! Ist das noch gesund?

Oft hat es viele Gründe, weshalb Menschen Uhren sammeln, und sich nicht mit einer Uhr allein begnügen wollen. Natürlich spielen auch Narzissmus und Eitelkeit eine wichtige Rolle beim Uhrensammeln. Die exklusiven und teuren Uhren sollen auch alle sehen und bewundern. Für Männer sind teure Uhren deshalb oft Status-Symbole. Doch Sammeln hat aber auch eine starke sozial geprägte Seite. Viele Freunde und Bekannte sammeln die unterschiedlichsten Sachen. Dann ist es nur natürlich, dass selbst gesammelt wird. Und Uhren gehören jedenfalls zu den schönsten und wertvollsten Sammlerobjekten mit dazu.

Wo Betroffene Hilfe finden

Solange man für Uhren nicht mehr Geld ausgibt, als man für ein Hobby zur Verfügung hat – und auch die Personen in seinem Umfeld nicht nicht negativ beeinflusst werden, ist das Sammeln von Uhren völlig unbedenklich. Wenn man aber einen innerlichen Druck verspürt, sich stets neue Uhren kaufen zu müssen und merkt, dass sich das negativ auf das eigene Leben auswirkt, dann sollte man unbedingt mit einem Experten, wie einem Psychotherapeuten, darüber sprechen. Fühlst du dich betroffen, dann ist hier ein guter Startpunkt für mehr Informationen und Kontakte zu dem Thema:
Wege aus der psychischen Krise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.